icon8.gif  Tierische Dehnprobleme Fr, 12 Mai 2017 10:57 Zum nächsten Beitrag gehen
25082013Naty ist gerade offline  25082013Naty
Beiträge: 3
Registriert: Mai 2017
Ort: Weit weg
Wiederkehrer
Halloechen Very Happy ,<br>
<br>
Ich habe schon überall in Internet nach ähnlichem geguckt, habe aber nichts gefunden also frage ich hier. Vielleicht weiß einer von euch was :)<br>
<br>
Ich habe jetzt schon seit ungefähr 8 Wochen 22mm Tunnel drin und wollte jetzt endlich auf 24mm dehnen. Mein Problem ist nur das es einfach nicht geht. Ist meine Haut vielleicht zu dünn und zu Dolle unter Spannung? Oder ist der dehnstab vielleicht einfach doof dafür? Ich habe nämlich gehört das die dehnstäbe ab 24mm einfach sehr Dolle mit einmal &quot;hoch&quot; gehen.. Ich hoffe ihr wisst wie ich das meine.. Aber eigentlich ist das auch Schwachsinn.. Mit duschen vorher habe ichs schon versuchen, mit warmem Wasser am Ohr auch ungefähr 30 Minuten und genug Gleitmittel war auch dran. Mit Silikon dehnen möchte ich nicht unbedingt. Und einen 23mm (falls es das gibt) habe ich auch nicht und möchte ich mir auch nicht unbedingt zulegen.<br>
Hat jemand Tipps wie ich den dehnstab rein kriege? <br>
Und kann man von downsizen wieder ein bisschen mehr haut kriegen?
Danke schon mal und ich hoffe ihr könnt mir helfen Sad Rolling Eyes
Aw: Tierische Dehnprobleme Sa, 13 Mai 2017 10:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
needlewitch ist gerade offline  needlewitch
Beiträge: 6518
Registriert: März 2007
Ort: Dortmund
Wohnt hier :-)
verstehe ich das richtig: du hast auf 22 gedehnt und bekommst den Dehnstab auf 24 nicht rein? Dann stimmt da was nicht - entweder dein Loch ist keine 22 oder der Dehnstab ist nicht für 24 oder es ist kein Dehnstab.



PS: Ich hätte bei meinen Ohren den Schritt auf 23 niemals überspringen können - genausowenig wie irgendeine andere Größe... Very Happy



http://www.deepmetal.homepage.t-online.de/Rest/dmb1.jpg

Aw: Tierische Dehnprobleme Sa, 13 Mai 2017 11:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
25082013Naty ist gerade offline  25082013Naty
Beiträge: 3
Registriert: Mai 2017
Ort: Weit weg
Wiederkehrer
Naja ich dehne schon immer in 2 mm schritten und habe leider auch den Fehler gemacht das ich zu schnell gedehnt habe.. Mein Tunnel ist 22mm und der dehnstab ist 24mm.. Nur beim letzten Stück geht das irgendwie zu weit hoch(?) und ab da geht nichts mehr es ist nur ein ganz kleines Stück aber da ich sowieso sehr wenig haut habe möchte ich den nicht einfach durchdrücken..
Ich hab gehört das man mit up und downsizen mehr Gewebe bekommen kann..aber ich wüsste nicht wie weit ich erstmal runter muss und wie lange ich das machen sollte ich habe bis jetzt noch nie runter gedehnt und dann wieder hoch.. Kannst du mir da weiter helfen? Very Happy
Aw: Tierische Dehnprobleme So, 14 Mai 2017 10:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
needlewitch ist gerade offline  needlewitch
Beiträge: 6518
Registriert: März 2007
Ort: Dortmund
Wohnt hier :-)
Downsizen kann was bringen.

Ich verstehe nicht, was du meinst mit "beim letzten Stück geht das irgendwie zu weit hoch" - ein Dehnstab steigt doch ziemlich gleichmäßig an damit es nicht ruckartig gedehnt wird???



http://www.deepmetal.homepage.t-online.de/Rest/dmb1.jpg

Aw: Tierische Dehnprobleme So, 14 Mai 2017 20:55 Zum vorherigen Beitrag gehen
25082013Naty ist gerade offline  25082013Naty
Beiträge: 3
Registriert: Mai 2017
Ort: Weit weg
Wiederkehrer
Doof zu erklären. .beim letzten Stück ist so ein starker Wiederstand da gehts nicht weiter... Total komisch..
Hast du Erfahrung mit up und downsizen?
Vorheriges Thema: blutbläschen am ohrloch
Nächstes Thema: Kommentare zur Bildergalerie
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sa Mai 27 04:17:06 CEST 2017

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.17656 Sekunden