Das Piercing-Forum
Piercing - Tattoo - Bodymodifikation

Happy Birthday to
      
  • Mitglieder
  • Suche
  • Hilfe
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Startseite
Startseite » PIERCING » Zunge » Erfahrungsberichte - Sammelthread
Re: Erfahrungsberichte - Sammelthread Sa, 24 März 2012 21:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LivVoiceless ist gerade offline  LivVoiceless
Beiträge: 30
Registriert: August 2009
Wissbegieriger
Venoms

heute, nach einer gefühlten ewigkeit warten, war es endlich soweit.
nach der schule ab zum piercer, ich glaube, ich war noch nie so aufgeregt vor nem piercing wie dieses mal. also alles erstmal noch mit dem piercer ne runde gequatscht um mich zu beruhigen, dann das ganze prozedere, desinfizieren, aufmalen etc.
dann die "eine hälfte" der zunge mit der zange "gepackt" (ich augen zu) und zack wars schon durch. hat schon ein bisschen weh getan, dann schmuck rein und nächste seite, das gleiche noch einmal! und da tats schon etwas mehr weh. so 2 zungenpiercing hintereinander ist schon nicht ohne. mein kreislauf ist dann auch noch schön runtergesackt und ich musste 5min auf der liege verbringen.
hab meine lieblinge jetzt seit 5 stunden, kann noch super reden, essen zwar nicht wirklich, aber ich hab sowieso mit schlimmerem gerechnet..
also die ganzen warnungen, das venoms 10000mal schlimmer sind als ein "normales" zungenpiercing waren bei mir bis jetzt umsonst. bin mal gespannt obs noch schlimm wird Very Happy

1tag später: reden klappt immernoch fast einwandfrei, das ist schonmal viel weniger schlimm, als bei meinem ehemaligen mittigen zungenpiercing (meiner mutter ist noch nichts aufgefallen!). und essen tu ich fast nur flüssig nahrung, wobei festes mit einiger mühe und wenigen schmerzen auch funktionieren kann.
Re: Erfahrungsberichte - Sammelthread Fr, 06 April 2012 11:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schiggy ist gerade offline  schiggy
Beiträge: 9
Registriert: Juli 2010
Wiederkehrer
Gestern, am 5. April '12 wars eendlich soweit Smile
Zuerst musste ich den "Papierkram" erledigen, sprich ob ich Krankheiten habe diesdas. Danach musste ich ein wenig zittern, aber das ging auch schnell weg, da ich eine sehr sympatische Piercerin hatte Smile.
Als erstes durchleuchtete sie natürlich meine Zunge nach Äderchen, ob das denn überhaupt funktioniert. Danach malte sie mir einen Punkt, wo es ganz gut hinpassen würde und danach messte sie meine Zunge um passenden Schmucke einsetzen zu können. Dann bekam ich eine Listerine Mundspülung die meine Zunge betäuben sollte, wovon ich aber auch irgendwie nichts gemerkt hatte sondern nur an der Zungenspitze, sie sagte aber das sei normal.
Naja dann wurde die Zange angesetzt, Braunüle durch - piercing rein und fertig. Ich spürte überhaupt keinen Schmerz. War sehr zufrieden!
Mir gefällt es total Smile


Hab: 7x Lobe (2x 8mm, 1x 6mm, 1x, 4mm)| ZP ♥ ♥ BNP
Will: (Septum, BWP)
Re: Erfahrungsberichte - Sammelthread Sa, 07 April 2012 12:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
GreyScale ist gerade offline  GreyScale
Beiträge: 8
Registriert: Februar 2012
Wiederkehrer
Wie meine Vorrednerin bin auch ich am 5.April nach der Arbeit zu meinem Piercer gefahren. Man war ich nervös. Beim Papierkram ausfüllen hab ich noch schnell ein paar Fritten gegessen weil ich mir dachte, dass die bestimmt die letzten sein würden für ne Weile. Rolling Eyes
Nach dem alles ausgefüllt und verspeist war ging's nach hinten in den Piercingbereich. Peinlich, aber ich hatte echt Bammel! Erstmal hat mein Piercer sich meine Zunge gaaaanz genau angesehen, nachdem ich meinen Mund gründlich ausgespült hatte. Dann nochmal mit desinfizierender Lösung gespült und angezeichnet. Danach dürfte ich im Spiegel schauen ob ich die Positionierung gut finde und nach meinem Ja ging's los.
Zunge mit Papiertüchern trockengelegt und die Zange angesetzt. Zange tat Null weh. Puh! Dann kann die 1,6er Nadel und ich griff nach der Hand meines Freundes...völlig umsonst! Es hat wirklich kein bisschen weh getan! Ich war total erstaunt. Da hat mein LBP mehr wehgetan. Auch das Stab einfädeln war absolut schmerzfrei. Ich bin happy!

Update:
3 Tage geschwollene Zunge und seit Montag alles prima. Ich kann alles essen und höre mich nicht mehr ganz so besoffen an. Very Happy
Nur der lange Stab sorgt noch dafür, dass ich lispel und die S und Sch-Laute nuschel Rolling Eyes


1 x ZP
2 x Lobe
1 x Smiley
1 x KVH

[Aktualisiert am: Di, 10 April 2012 19:26]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Erfahrungsberichte - Sammelthread Mi, 11 April 2012 20:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Aranel ist gerade offline  Aranel
Beiträge: 3438
Registriert: Januar 2010
Dem Forum verfallen
Venoms

So heute war endlich Stichtag. War mit ner Freundin beim Piercer da sie weiter dehnen ließ und ein Labret wollte.
Ich dachte mir: Naja wenn nicht jetzt wann dann?! Very Happy
Also rein zum Piercer, wie üblich nach Ostern sehr voll und erst mal Zettel ausfüllen und 20min warten. Meine Freundin war vor mir dran.
Zunge wurde observiert. SIe hat mir die Punkte aufgemalt da es nur eine einzige Möglichkeit gab die Venoms zu stechen. War sehr zu frieden denn ich wollte sie relativ nah beieinander. Und dann gings los, Klemme dran, Zunge raus und durch. Schmerz war ok, das mittige damals war schlimmer.
Dann Schmuck rein und dann das 2. Sollte die Zunge rausstrecken und musste mich anstrengen , da ich durch den Stechschmerz nicht mehr so viel Gefühl in der Zunge hatte. Das 2. war minimal angenehmer als das 1. warum auch immer Very Happy
Schmuck einfädeln war aber viel angenehmer.
War außerdem ein schlimmes gesabber da ich wärend der ganzen Zeit nicht schlucken konnte :/
Als alles rum war, hab ich noch mal den Mund ausgespült da ich sehr viel Speichel-Blut-Gemisch im Mund hatte.
Bezahlt hab ich 85¤ mit 1. Schmuck, Wechselschmuck, Mundspülung & Pflegeanleitung mit Notfallnummer.

1.Tag:

Sprechen geht ganz gut, aber ich lispel etwas.
Essen hab ich noch nicht probiert, habe mir Soja und Reismilch und Obst für Shakes und Hühnerbrühe gekauft. Damit werde ich erst mal über die Runden kommen denke ich.

2.Tag
Heute morgen war die Zunge sehr dick und tat weh, dann gabs erst mal 2 Ibus und Eiswasser. Nach ner Zeit wurde es wieder besser.
Sprechen geht immer noch ganz gut aber man hört schon das ich was im Mund habe.
Zu Essen gabs wieder Hühnerbrühe und Milchshakes und heute abend ein paar Nudeln in kleinen Stückchen mit Butter. Die Nudeln gehen sehr langsam aber gut. Im Vergleich dazu waren Nudeln beim mittigen die Hölle.

3.Tag:
Die Schwellung ist heute morgen noch mehr gewesen als gestern. Stäbe waren komplett ausgefüllt und schlucken war sehr schmerzhaft aber mit Eiswasser und 2 Ibus war das schnell wieder besser.
Ansonsten gabs wieder Hühnersuppe und kalte Getränke. Nacher gibts noch einen Smoothie und heute abend wahrscheinlich noch mal Nudeln.

4.Tag
Immer noch stark geschwollen. Morgens tuts am meisten weh, das ist immer richtig fies aber ich hab keine Intention es rauszunehmen. Ich hoffe einfach jeden Abend das es am nächsten Tag nicht so schlimm ist. Morgens nehm ich immer 2 Ibus und zwischen durch immer mal nach Bedarf. Kalte Apfelschorle ist mein bester Freund. Essen gibt es auch immer noch nur in flüssiger Form. Abend fing dann noch so ein jucken/kribbeln/bitzeln an. Ich will zwar nicht kratzen aber ich nuckel an meiner Zunge weil es das etwas besser macht, neben kalter Flüssigkeit.

5.Tag
Wie immer morgens sehr schmerzhaft. Schwellung immer noch stark. Dafür juckt/kribbelt, was auch immer, es jetzt dauerhaft. Sehr nervig.
Zu essen gabs heute: Suppe mit Nudeln und Markklößchen was sehr gut ging. Ein paar Spätzle in Soße, ein paar Scheiben Käse und angefrorenen Jogurth. Es dauert zwar ewig aber ist ok. Das schlimmste ist immer noch das permanente Jucken.

6.Tag
Mrogens immer noch die Hölle. Ich bin am überlegen wir ich es schaffe meinen Mund beim schlafen zu zulassen. Die trockene Zunge ist echt mies morgens. Wenns überstanden ist geht aber sonst alles gut. Heute gabs Mac'n'Cheese zu essen *mjam*
Die Schwellung ist soweit auf dem Rückzug.

7.Tag
Heute morgen hatte ich keine Schmerzen, was den Tag an sich schon viiiel besser macht und meine Stimmung ist deutlich besser. Das jucken ist auch wieder weniger. Es gab heute kalten Kamillentee, einen selbstgemachten Mangosmoothie,Jogurth, etwas Toast mit Zarziki und Currywurst in kleinen Häppchen. Essen geht ganz gut aber ich muss immer noch alles weit nach hinten auf die Backenzähne schieben. Schwellung ungefähr genau so wie gestern.

8.Tag
Heute morgen auch keine Schmerzen mehr. Liegt wohl daran das ich nicht mehr mit offenem Mund schlafe weil ich tiefer liege.
Essen geht ganz normal, muss nur darauf achten nicht auf die Kugeln zu beißen. Brot abbeißen oder Burger geht noch nicht.
Nur noch morgen und am Freitag geh ich dann Stäbe wechseln. Ist zwar nur ein Zwischenschritt aber wird es sicher bequemer machen.


hab: 4x Lobes(2x 14mm), Septum(31.3.10), Rook (4.9.10), Snakebites (27.12.10) => Sharkbites (2.3.11), BWP Rechts (21.5.11), Helix (6.7.11), Venoms (11.4.12)
>>>Nicht so schüchtern! Get me on Facebook<<<
Tumblr: http://araneljawbreaker.tumblr.com/

[Aktualisiert am: Mi, 18 April 2012 21:34]

Den Beitrag einem Moderator melden

icon14.gif  Re: Erfahrungsberichte - Sammelthread Do, 10 Mai 2012 22:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anonymous Coward
Stichtag: 10.05.12

Sooo, da war ich nun. Auf der Liege sitz ich, nach langem Warten.
Mund wurde mit komischem Spray betäubt (kein Eisspray). Es hatte Bananengeschmack (uäääh). Ich hab meinen gesamten Mundraum nicht mehr gespührt.
Dann wurde die Zange angesetzt und geprüft, ob alles sitzt.

und ZACK schon war es durch.

Das Schmuckeinfädeln hat ein wenig geschmerzt, aber war echt nur so dumpf..

Tag 1: 11.05.12

Schmerzen: Hatte den ganzen Tag über überhaupt keine Schmerzen.
Abends war ich auf ner Party, konnte sogar n Pizzaweckle futtern ohne Schmerzen:) Mittags hab ich auch schon Nutella gesündigt Very Happy

Reden kann ich immernoch normal. Bin die ganze Zeit am Eiswürfel und Wassereis lutschen. Einfach prima Taktik Thumbs Up

Wenn das so weitergeht, dann bin ich echt erstaunt, wie pflegeleicht dieses Piercing ist

[Aktualisiert am: Sa, 12 Mai 2012 11:44] vom Moderator

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Erfahrungsberichte - Sammelthread Di, 29 Mai 2012 14:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LadyMarmelade ist gerade offline  LadyMarmelade
Beiträge: 11
Registriert: Mai 2012
Wiederkehrer
ZUNGENPIERCING
Ich habe mir meinen Zungenpiercing im Januar diesen Jahres stechen lassen.
Bevor ich mich auf die Liege legen durfte musste ich eine Einverständniserklärung unteschreiben und meine Eltern auch da ich noch nicht Volljährig bin. Dann sollte ich mich auf die Liege legen, ich hätte mich auch hinsetzen können, aber Liegen ist besser falls man Probleme mit dem Kreislauf bekommt.
Dann hat sich die Piercerin meine Zunge genau angeschaut , wo Aadern und etc. langlaufen( Nerven laufen nur an den Seiten der Zunge lang). Dann habe ich meine Zunge rausgesteckt und die Piercerin hat sie mit einer Piercingzange festgehalten und nach gefühlten 10 Anläufen die Nadel durchgestochen.
Ich muss gestehen es tat schon ziemlich mies weh, jedoch ist Schmerz relative und jeder hat ein anderes Schmerzempfinden und ich hatte auch keine Betäubung oder ähnliches. Dann hat sie den Piercingstab “das Barbel“ durch die Bronüle geschoben was auch noch einmal ziemlich Schmerzhaft war. Als letztes hat sie die Kugel draufgedreht und ich sollte sofort ein Wassereis lutschen um der beginnenden Schwellung entgegen zu wirken. Der Erst Schmuck sollte immer aus Titan sein später zum Schutz der Zähne aus PTFE oder ACRYL. Leider hat die Piercerin meine Zunge nicht punktiert und jetzt sitzt der Piercing etwas weiter hinten, aber halb so wild.
Noch am selben Abend wurde die Zunge 3 mal so dick sprechen ging noch ganz gut unter Schmerzen, aber mein Kreislauf hat mir ein bisschen Probleme gemacht. Die nächsten Tage waren die Hölle mein Mund war voll mit Zunge, ich konnte nicht schlucken und jedes Wort tat weh. Zu allem überfluss bekam ich am 2 tag noch Blasen/Aften im Mund, weil mein Imunsystem sich gegen das Piercing gewährt hat(das ist nicht der Normalfall). Jetzt war kein Essen,Trinken und kaum noch sprechen möglich. Später habe ich festgestellt das der Barbel stab viel zu kurz für die angeschwollene zunge war.
Die Abheilphase dauert ca. 3 wochen, wenn dann alles so weit verheilt ist könnt ihr euch den Stab austauschen lassen.

Zur PFlEGE:
-3 mal täglich Mundspülung (am besten mit Kamille das Desinfiziert und Beruhigt gleichzeitig)
-Nach jeder Mahlzeit den Mund mit Wasser spülen
-Regelmäßig Eiswürfel oder ähnliches lutschen um gegen die Schwellung zu kühlen
-Keine Milchprodukte ( die enthalten Milchsäurebakterien die sich in die Wunde setzen und Wundheilsörungen verursachen, zudem verschleimt Milch die Wunde)
-am bsten lässt sich Babynahrung essen ,da man dies nur schlucken brauch
-keine säurehaltigen Säfte
-Ncht am Piercing spielen
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Di, 05 Juni 2012 15:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sora_407 ist gerade offline  Sora_407
Beiträge: 24
Registriert: Mai 2011
Wissbegieriger
Zungenpiercing

Heute wurde mein ersehntes Zungenpiercing endlich gestochen. Ich muss sagen ich hatte schon Panik, da ich allgemein Nadeln nicht so gut leiden kann. Die Nacht habe ich auch kaum geschlafen. Morgens nochmal schnell Nudeln essen, damit der Kreislauf nicht einsackt und dann ging es auch schon los zum Piercer.
Dort angekommen musste ich natürlich erstmal ein Formular ausfüllen und von meiner Mutter unterschreiben lassen. Nach kurzem warten wurde ich auch nach hinten gerufen und es konnte losgehen.
Der (sehr nette) Piercer erklärte mir den Ablauf und was ich beachten müsste, dann begutachtete er meine Zunge, desinfizierte alles mit einem Tuch und zeichnete einen Punkt an. Nachdem ich diesen abgesegnet hatte sprühte er mir noch Betäubungsmittel (Bananengeschmack) auf die Zunge und alles wurde taub. Dann setzte er die Zange an und ehe ich mich versah war schon alles durch und das Piercing saß!

Das stechen tat eigentlich garnicht weh und ich bin schon total verliebt.

Jetzt, also ein paar Stunden später merke ich wie es schön anfängt zu ziehen, aber bisher hält es sich doch in Grenzen.


6 Lobes (2x10mm)
1 Labret
1 Zungenpiercing
1 Nostril
1 Bauchnabelpiercing
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Di, 26 Juni 2012 21:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anonymous Coward
ich habe meins seit ca. 15 jahren und hatte damals echt angst, aber wollte es unbedingt haben. fand es dann auch garnet so schlimm, nur die ersten tage waren echt doof wegen der schwellung, konnte garnicht richtig reden etc. aber schon nach 10 tagen war alles wie es sein sollte und ich bekam nen kürzeren stab. die heilung ging dann auch sehr flott. habe dann phasen gehabt, wo ich es nicht getragen habe, hab aber immer mal durchgestochen mit es nicht zuwächst. nach ca. 5 jahren hatte ich keine lust mehr drauf und habs ganz rausgelassen. hab nach wochen und monaten aber immer mal wieder probiert und ich hab das piercing immer rein bekommen. seit ca. 2 monaten trage ich es nun wieder tgl., war also zwischendurch fast 10 jahre ohne.
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Sa, 30 Juni 2012 13:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Jule3454 ist gerade offline  Jule3454
Beiträge: 403
Registriert: Mai 2012
Alter Hase
Zungenbändchenpiercing

Bin jetzt seit knapp 1,5 Monaten Besitzerin eines ZBP. Das Stechen tat überhaupt nicht weh. Habs nichtmal gespürt!
Hat sich eher so angefühlt, als würde man das ZB nur berühren! Very Happy Der Stab war auch sehr schnell drin!
Meine Piercerin macht das offenbar öfter;)

Am ersten Tag war es geschwollen und ich hab undeutlich gesprochen. Das legte sich dann aber schnell wieder.
Ab dem 2. Tag hatte ich das Gefühl eines Krampfes in der Zunge. Allerdings nur, wenn ich die Zunge sehr bewegt habe.
Das legte sich dann auch nach ca. 4 Tagen. Geschwollen war es leider immernoch. Auch noch die nächsten 2 Wochen.
Die Schwellung ist dann zwar weg gegangen, aber das ZB ist jetzt nicht mehr 1,5 mm breit, sondern ca. 4-5 mm. Das finde ich aber eigentlich sogar schöner!!Smile

Mein Fazit:

Es sieht super aus, ist sogut wie schmerzfrei, heilt eigentlich schnell (bei mir jetzt zwar nicht, aber 3 Wochen ist trotzdem schnell im vergleich zu Knorpelpiercings), ich würde es jeder Zeit wieder tun!

Sehr empfehlenswert!!

Kosten bei meinem Piercer: 30 €.

Liebe Grüße

Jule


5 Lobes, 1 Helix, 1 Tragus, 1 BNP,1 Nostril, 1 KVV und 1 BWP
RIP 1 ZBP
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Sa, 30 Juni 2012 20:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schnuckie20 ist gerade offline  schnuckie20
Beiträge: 6
Registriert: Juni 2012
Wiederkehrer
Hey Smile
Also ich habe mir am letzten Monat nochmal ein ZP stechen lassen da mein erstes Piercing zugewachsen war ^^
Habe auch erstmal betaubungsspray auf die Zunge bekommen haben dann kurz gewartet und los ging es auch schon.....am abend konnte ich überhaupt nichts essen und es hat auch bisschen weh getan ...also schnell Eiswürfel geölt und die Schmerzen waren weg.
Am 2 Tag konnte ich schon wieder normal essen hab es wie ein Hamster immer in die Backen geschoben xD jahre fast 1 Woche vorbei ist alles gut keine Schmerzen mehr und die Zunge ist auch schon wesentlich abgeschwollen und dazu sieht es jetzt zum glück auch viel besser aus und ist auch gerade gestrichen worden Smile
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Mo, 02 Juli 2012 15:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vreno ist gerade offline  Vreno
Beiträge: 9
Registriert: Juli 2012
Ort: Oberberg
Wiederkehrer

Dann geb ich auch mal was zu meinem neusten Piercing preis.

"Stichtag" war der 29.06.2012, also vergangenen Freitag. Ich wollte schon ziemlich lange ein Zungenpiercing haben, hab mich aber jetzt erst dazu entschieden. War fürchterlich aufgeregt, aber hatte eine Freundin dabei und die Piercerin kannte ich ja auch. Erstmal gabs ein Betäubungsspray auf die Zunge und ne viertel Stunde später ging es los. Zange angelegt, zack! Und schon war es passiert! Der Stich an sich tat mir nicht weh, jedoch das Durchziehen des Barbells. Aber kurz drauf war auch das wieder vergessen.
An dem Abend hatte ich aber schon ziemliche Probleme. Hab nur Tee getrunken, nichts gegessen. Samstag kamen dann die Kamillenteeeiswürfel dazu, die Salbeiteespülung und - oh wunder - eine Hühnersuppe
Gestern tat die Zunge kaum noch weh, war meiner Meinung nach auch kaum angeschwollen, aber das Essen war trotzdem noch ziemlich unangenehm. Allein schon weil der Stab sehr lang ist und einfach alles noch so ungewohnt ist für mich.
Heute hab ich wieder n paar mehr Probleme. Zunge tut an der rechten Seite und vorne ziemlich weh und ich bin ständig am kühlen... Naja, morgen soll ich wieder ins Studio kommen und dann schauen wir mal Razz
Im Großen und Ganzen läuft aber alles besser als erwartet und ich bin froh, dass ich es endlich gemacht habe und freu mich schon tierisch auf den kürzeren Stab und die Zeit ohne Probleme Razz


Have - 6x Lobe (<2002) // 1x Helix (2011) // 1x Tragus (2011) // 1x Nipple (2011) // 1x Tongue (2012) // 1x Tattoo (2012)
Want - 1x Rook // 1x Anti-Tragus // 1x Helix // 1x Christina // to be continued .. =)
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Di, 10 Juli 2012 20:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
khaleesi ist gerade offline  khaleesi
Beiträge: 22
Registriert: Juni 2012
Ort: Stuttgart
Wissbegieriger
So, heute war es bei mir auch so weit! Ich bin zum Piercer, hab alles schön ausgefüllt und wurde dann von meinem Piercer noch mal aufgeklärt. Dann ins Zimmer, mund ausgespült, auf den Stuhl, Punkt wurde aufgezeichnet. Musste die Zunge natürlich rausstrecken, dann kam die Zange und die hat ganz ehrlich am meisten wehgetan, obwohl das echt auch aushaltbar war. Ging dann auch ganz schnell, Nadel durch (komisches Gefühl, aber nicht schmerzhaft!) und dann wurde der Stab eingefädelt und die Kugel draufgeschraubt.

Schmerzen habe ich noch keine. Ich habe vorhin eine ganze Brezel gegessen und eben Pommes vom Mäcces. Bis jetzt ist alles paletti. Mal die Nacht abwarten!
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Di, 17 Juli 2012 13:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mari ist gerade offline  Mari
Beiträge: 193
Registriert: Oktober 2011
Junkie
Zungenpiercing - 02. Juli 2012

Mit dem Gedanken mir ein Zungenpiercing stechen zu lassen habe ich schon länger gespielt, jedoch immer gezögert, weil mir der Gedanke die ersten Tage nicht vernünftig sprechen und essen zu können, nicht ganz geheuer war. Anfang Juli habe ich dann aber trotzdem einen Termin gemacht und mir mein Zungenpiercing stechen lassen.
Nachdem die üblichen Zettelchen etc ausgefüllt waren ging es in den Piercingraum, wo meine Zunge dann erstmal genauestens untersucht wurde, um die Platzierung des Piercings festzulegen.
Die Zange war dann sehr unangenehm, das Piercen an sich ging eigentlich. Ein kurzes Stechen und schon war es vorbei Wink Schmuck einfädeln hat auch ein bisschen gezwickt, war aber durchaus erträglich.
Mein Ersteinsatz war 20mm lang und hatte oben eine 6mm Kugel, unten 5mm. Dementsprechend war Essen anfangs sehr schwierig, vor allem weil man sehr aufpassen muss, nicht auf die Kugel zu beißen. Gelispelt habe ich schon, jedoch ist es in meiner Umgebung wohl niemandem aufgefallen, also kam es mir wahrscheinlich schlimmer vor als es war Wink Die Schwellung war auch nicht so schlimm und ging nach 3 Tagen zurück.
Mit dem kürzeren Stab habe ich auch garkeine Probleme mehr, Essen und Sprechen funktionieren wieder einwandfrei. Jedenfalls bereue ich es kein bisschen und bin froh, dass ich mir doch einen Ruck gegeben und das Piercing stechen lassen habe Smile


Have:
4 Lobes (2x 6mm), Helix, Inner Conch, Daith - Tattoo am linken Hangelenk

Want:
Rook, ZP, 2 weitere Lobes, evtl Antitragus & Snug
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Di, 24 Juli 2012 15:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
AndreaAllright ist gerade offline  AndreaAllright
Beiträge: 64
Registriert: Dezember 2010
Ort: Heilbronn
Stammgast
Heey,also ich spiel seit einem Jahr damit mir ein ZP machen zu lassen,mh nunja bisschen schiss hab ich ja schon. Hab bereits schon ein Labret links,und joa. Habt ihr iwelche Tipps die ihr mir geben könnt? Also generell weiß ich ja,das ichs mitm essen in den ersten paar tagen vergessen kann,und viel eiswürfel lutschen und eiswasser trinken soll und mit kamillentee ausspühlen soll (und klar mi alkfreiem Mundwasser wie Listerine). Wie schauts aber aus mit getraenken wie Cola oder so? Da is ja Zucker drinnen,auch verboten? Weil ich trink (iwie) momentan mehr Cola und Vittel. Waere lieb wenn ihr mir Helfen könntet!! Smile

Grüß'chen,Andyy Smile


HAVE:
1 Tattoo an der Wade
1 Labret links

WANT:
1 ZP
1 labret rechts (für snakes)
1 weiteres Tattoo ♥
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Di, 24 Juli 2012 15:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sternschnuppe ist gerade offline  Sternschnuppe
Beiträge: 1824
Registriert: März 2010
Ort: Braunschweig
Therapiebedürftig
hier bitte nur erfahrungsberichte. stell deine frage in einem eigenen thread... aber bemüh vorher mal die suchfunktion, die sind nämlich eigentlich alle beantwortet

Have: 1Tattoo (2001) | 2 Lobes li u. 3 Lobes re | 1 BNP (Anfang 2004) | 1 KVV (03.04.2010) | 1 Helix li (03.06.2011) | 1 Rook re (26.03.12) | 1 Septum (26.03.12) | 1 ZP (24.08.12)
Maybe: ZBP (?) | Inner Conch li | Tragus (?) | Chrissie...

Bitte klick mich und erfülle mir meinen Wunsch
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Fr, 27 Juli 2012 23:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Romi
Beiträge: 348
Registriert: November 2009
Ort: Steiermark/Österreich
Alter Hase
Zungenpiercing Klappe die Zweite - der erste Erfahrungsbericht steht auf Seite 5 =)

Letztens wars mal wieder so weit, klein Romi hat Urlaub nd läuft schnurstracks ins Piercingstudio, meine Piercerin begrüsst mich schon mit nem breeeeiiiiten grinsen. Juhu, ich muss nicht mal mehr Ausweis vorzeigen. Wunsch vorgebracht, das übliche BlaBla was ich mit nem "Jaja ich weiß" abkürzen wollte nd sie mit nem "jaja, ich weiß dass du es weisst" quitierte gings rein.

Punkt angezeichnet in der mitte, Fu**, Zunge zu kurz, wollte es nämlich hinters erste. so, was machma? Seitlich eins, schräg hinterm ersten nd beim nächsten Urlaub das zweite. Kurz aufgeklärt dass sie da durchn Muskel stechn muss nd das ziemlich outch werden könnte. No Problem, wann gehts los? ja, zuerst nen langen Stab ins erste, was sonst ^^ nd go =)
Ouuuuutch das tat weh Shocked war definitiv schlimmer als das erste, aber trotzdem gut aushaltbar, hatte schon schlimmeres. Stab rein, angeguckt, nochmal alles erklärt nd tschau Very Happy

an dem Tag wars dann noch echt schmerzhaft, aber bin hinterher noch mcdoof gegangen =)

Zweiter Tag, ein wenig geschwollen, extremer Muskelkater auf der linken Seite wo der Muskel durch ist. Babybrei rein, Schmerztabletten nachgehauen, joarr. Kein bisschen Lispeln

Nd joarr. wird ma schlimmer ma besser, Zungenunterseite ist blau nd joarr =) hätte schlimmer kommen können, ich liebe das piercing einfach <3 freu mich schon aufs dritte Very Happy


Ich habe:
Zunge(5.1.2010), Side Labret(2009), Helix und 3 Lobes, Tragus
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Di, 31 Juli 2012 00:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anonymous Coward
30.07.2012

zweites zungenpiercing :PP

jah weil ich schon dort war und sich meine freundin ihr erstes zp stechn lassen hat, wieso soll ich mir ned gleich ein zweites machn lassn^^
habs hinterm ersten stechn lassn und es hat schon mehr weh getan, aber ich schiebs jetzt mal drauf das nach hinten die zunge dicker wird und weil sie so langsam durchgestochen hat!! ich hoff das die zwei nach dem abschellen schön in einer linie sind, momentan siehts nicht so aus, aber sie hat gemeint wenns mir nicht passt dann stechn wirs eben ein zweites mal is no problemo, mal schaun wies wird.
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Fr, 24 August 2012 22:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sternschnuppe ist gerade offline  Sternschnuppe
Beiträge: 1824
Registriert: März 2010
Ort: Braunschweig
Therapiebedürftig
24.08.12 forenteffen in hannover -> zungenpiercing



ich war schrecklich aufgeregt, aber die netten begleiterinnen haben mich bissel runtergeholt. zuerst zettel ausflüllen (wie, alle meine piercings sollen in die spalte passen?! ^^), und dann zu zweit in den raum... ultrastylisch bei den kustom kings, ich will diese tapete! zuerst bissel hin und her wer zuerst (paradize hat gewonnen), während ich meinen pflegeanleitungszettel schon gelesen habe (den passus mit der milch werde ich völlig ignorieren und ich glaube die sehen mich vor 14 tagen), dann durfte ich. toddy hat mir becherchen mit klarer flüssigkeit zum spülen.... was war das eklig.. oder ist, irgendwie schmecke ich es immer noch *brrrr*, war octenisept, betäubt auch irgendwie leicht und hat minzig geschnkeckt, muss was spezielle gewesen sein, habe es aber am geruch erkannt. dann kam auch schon die zange. dreimal musste toddy ansetzen bis ich meinen mini lappen weit genug draußen hatte Rolling Eyes und von unten durch.... hm hat eher gebrannt als weh getan, ich habe aber genau gespürt wo der im gewebe war. oben raus war die unangenehmste stelle. dann stab (20 mm in chirugen stahl... schauen wir mal wie ich darauf reagiere -.- ) von oben durchgefädelt, was gezwirbelt hat, festdrehen und... huch wo ist denn mein kreislauf hin? Laughing also hinlegen. toddy kam dann auch mit einer flasche sprudel an, die gut getan hat... auch um die blutung zu stillen. ich habe zwar nicht nachgeschaut habe aber blut geschmeckt und gespürt. aber sprechen ist mein lebensinhalt, aso gleich mal reden... seeeeehr strange *ggg*
cookie, ashadra und paradize meinten aber ich rede relativ deutlich Very Happy beim tratschen danach im jack zwei wasser mit eis getrunken und versucht *hrhr* eine tablette zu schlucken... mittlerwiele habe ich den trick aber raus *lach*

gegessen habe ich noch nichts wieder, habe aber auf dem heimweg babybrei (meine lieblingssorte), milch und waffeln geholt.. ich glaube ich löffel gleich noch einen pudding und trinke ein wasser mit eiswürfeln. zur zeit versuche ich meine zunge zu entspannen... hm gelingt nicht so recht

update: den ersten abend habe ich noch zwei erdbeerpudding von Dany sahne ge... hhm gesabbert ist wohl der beste begriff... ich kann grade nicht so recht mit der zunge über meine lippen fahren und das essen nach hinten schaufeln geht auch nicht so prickelnd. die zunge ist auch gut geschwollen, füllt den stab komplett aus (bei manchen bewegungen sehe ich aber noch einiges an stab weswegen ich mir keine sorgen mache) und ich habe abdrücke von meinen zähnen. ich glaube die zunge ist vorallem nach unten geschwollen. ich habe grade zähne geputzt (murnauers meersalz zahncreme mit kamillen extrakt), ging ganz gut, aber danach das wasser im mund rummwirbeln geht auch nicht soooo gut *narf* gottseidank habe ich grade keinen hunger, ist zu warm zum essen Laughing hunger kam dann doch. einen schokopudding gesabbtert und 20 minuten für eine blöde toastwaffel.. jetzt bin ich geschafft ^^ waffel immr in ganz kleinen bröckchen in die backe schieben.. so ein ding sind sonst 4-5 bissen -.-

Gesamter zweiter Tag: heute war es insgesamt ein hoch und runter... ich habe auch heute schmerztabletten genommen, weil mein schädel sonst nicht mehr durch die tür gepasst hätte (mega kopfweh)... ich habe heute zwei puddings erdbeer, einen schoki, einen halben börek (der war anstrengend aber ich hatte so hunger) und 4 von diesen kleinen toast-waffeln und eine kleine scheibe marmorkuchen gegessen, dazu einen halben liter kakao und a lot of wasser mit und ohne eiswürfel... mir tut die zunge relativ weh, wie ein irrer muskelkater, ich hab wellen von meinen zähnen und man kann den abdruck von der zange sehen (die hatte ich gar nicht so doll gefühlt oO ). so gaaanz langsam bekomm ich auch belag. ich nuscheln total. es sind weniger die s laute die nicht gehen als das feine sprechen mit meiner qualenzunge ^^ und diese mengen von spucke oO

ich glabe die obere kugel ist mir auch etwas zu weit hinten *seufz* toddy hatte ja nicht angezeichnet


Tag 4so ganz langsam bekomme ich meine beweglichkeit zurück. ich kann zwar noch immer wieder kein tütchen drehen Laughing oder mir über die zähne fahren, aber im innenbereich geht einiges mehr (festgeklebtes brot vom gaumen lösen zb)... UUUUND ich konnte bei kfc essen. gaaanz langsam zwar aber es geht Very Happy seit sonntag abend ernähre ich mic mittlerweile von warmen toast mit butter oder nutella, die da richtig schön reinfließen.. perfekte konsistenz Very Happy insgesamt ist meine zunge relativ belegt (aber nur im bereich rund um und hinter dem piercing. zungenspitze ist frei. und in der mitte total hart. ich habe immer noch leichte wellen abdrücke... aaber ich merke wirklich vebesserungen. vorhin habe ich aus refelx aber cola gerunken.... hm hat aber nicht weh getan Very Happy habe nach dem essen aber mit kalten sprudel nachgespült
Tag 5: meine zunge ist bissel taub... nein nicht die ganze zunge, nur obendrauf. wie als wenn ich sie mir verbrannt habe. aber mein löchriges hirn mag sich nicht erinnern ob ich sie mir vllt tatsächlich verbrannt habe... ich habe heute sehr viel kalten tee getrunken (war auch verdammt warm im büro) gab smörebröd von ikea zum essen, einen griesbrei und abends toast mit nutella... und ich habe mir immer noch nicht auf die zunge oder eine kgel gebissen *yes* und jetzt gegen abend löst sich die oberste schicht schleimhaut um das einstichloch und dieser krater wird besser... die sprache hat heute auch einiges zurück gewonnen, aber ist noch immer nicht ansatzweise perfekt... und der stab sitzt immer noch... hm


Have: 1Tattoo (2001) | 2 Lobes li u. 3 Lobes re | 1 BNP (Anfang 2004) | 1 KVV (03.04.2010) | 1 Helix li (03.06.2011) | 1 Rook re (26.03.12) | 1 Septum (26.03.12) | 1 ZP (24.08.12)
Maybe: ZBP (?) | Inner Conch li | Tragus (?) | Chrissie...

Bitte klick mich und erfülle mir meinen Wunsch

[Aktualisiert am: Do, 30 August 2012 00:22]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Do, 06 September 2012 08:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Satyrella ist gerade offline  Satyrella
Beiträge: 149
Registriert: Februar 2010
Junkie
Venom Piercing

- vorab: ich habe es erst vor ein paar Tagen stechen lassen, dh. ich editiere die nachfolgenden Tage noch mit rein... -

1. Tag (Stechtag/12 Uhr)
Das Stechen selber war ganz in Ordnung. Ich habe beide Seiten in der selben Sitzung machen lassen. Erst nach 3-4 Stunden nach dem Stechen machte sich eine leichte Schwellung bemerkbar mit dem "Beigeschmack" von einem leichten Schmerz, als hätte ich mir 2-3 mal auf die Zunge gebissen. Keine Sprachprobleme, eigentlich alles ok. Als Abendessen gab es etwas Apfelmus. Ansonsten nur viel Kamillentee (Zimmerthemperatur). Zur Pflege habe ich ein Spray mitbekommen, welches ich immer nach großen Mahlzeiten draufsprühe (schreibe ich nicht jeden Tag dazu, ist für mich selbstverständlich). Habe am Abend zu dem noch Schmerzen im Unterkiefer bekommen, welcher sich bis zu den Ohren als Ohrenschmerzen hochzog... sehr unangenehm... achja, btw... ich bin Raucherin und habe mir vorgenommen längst möglich ohne Rauchen durchzuhalten.

2. Tag
Schwellung ist schon deutlich höher als am Vortag. Zum Essen gabs Apfelmuß, Instantsuppen ohne Stückchen (habs mit probiert, aber keine Chance... hab die Stückchen einfach mit nem Sieb durchpüriert) und zum Trinken wieder viel Kamillentee. Habe auch Grießbrei probiert, ging allerdings überhaupt nicht... viel zu zäh und klebrig. Habe während des Essens große Schmerzen, egal was ich esse - esse mich daher nicht wirklich satt und gebe bereits ein ein paar Löffeln wieder auf. Habe mir nun außerdem auch Kamillenteeeiswürfel gemacht, jedoch sind diese viel zu groß, als dass ich diese ordentlich hätte lutschen können. Etwas kleiner gestoßen hätte es jedoch nicht zu viel Probleme bereitet. Ich habe sie jedoch einfach wieder aufgetaut und geschmolzen (als eiskaltes Getränk) zu mir genommen. Da die Schwellung auch höher war, fiel mir das Reden deutlich schwerer. Lispeln, yuhey! Zum Glück habe ich nun 3 Wochen Urlaub (muss auf der Arbeit VIEL reden...), sodass sich nur mein Freund (spaßig, nicht böse) über mich lustig machen kann und nicht meine Arbeitskollegen und Kunden - einer, der einen aufs Korn nimmt, reicht vollkommen! x) Kiefer schmerzt immernoch... genau wie meine Ohren... Nicht geraucht.

3. Tag
Schwellung wie an Tag 2. Reden fällt mir immer noch recht schwer. Das hällt mich jedoch nicht davon ab, es dennoch zu tun. Zum Essen gibt es Grießbrei (ja, heute ging es zum Glück, das macht nämlich deutlich schneller und langanhaltender satt!!) und wirklich eklige Instantsuppen. Wassereis, diese Schmalen zum Rausschieben von, ich glaube, Bussi kann ich auch lutschen - langsam, aber immerhin! Tut auch der Schwellung gut. Da ich mit meinem Freund einkaufen war und er etwas bei Burger King essen wollte, bestellte ich mir spaßeshalber eine kleine Pommes dazu... Ich dachte, die sind ja recht weich, wird schon klappen... denn ich habe bereits an Tag 2 die Schnautze voll gehabt, mich nicht anstdig satt essen zu können, was sich im übrigen nicht nur auf meinen Magen schlug, sondern vorallem auch auf meine Stimmung (wanderte in den Keller). Ich habe es dann tatsächlich geschafft, innerhalb von 10 Minuten ganze 3 Pommes zu essen. Das war ein Kampf... mit Schmerzen. Das "Pommesgematschte" in meinem Mund klebte nur an meinen Zähnen und zwischen den Venoms, und entfernen ließ sich der Speisebrei auch äußerst schlecht, vorallem da das gewohnte "Speisereste mit der Zunge vom Zahn angeln" üBERHAUPT nicht klappte... Also, nach Pommes Nummer 3 aufgegeben und zu Hause wieder meine eklige Instantsuppe gelöffelt... übrigens: mit weniger Schmerzen als zu anfang... Habe mir auch angewöhnt nach dem Essen jedes Mal provisorisch meine Zähne zu putzen... sonst brennt meine Zunge immer etwas nach, was dadurch wegfällt. Im übrigen ist meine Zunge zur Speisekarte mutiert... Esse ich Grießbrei, habe ich einen ekligen weißen Belag auf meiner Zunge. Esse ich ein Waldmeister-Wassereis, verfärbt sie sich ZUSäTZLICH grünlich. Esse ich dann eine Tomateninstantsuppe... ihr könnt es euch ja denken. Aber, ein Pluspunkt: Außer, dass es unappetittlich aussieht, ist es nicht weiter schlimm. Außerdem spüle ich meinen Mund nach dem Essen mit kalten Wasser und nach dem Zähneputzen ist es auch nicht mehr allzu schlimm anzusehen. Ohren und Kiefer schmerzen zum Glück nicht mehr. Nicht geraucht...

4. Tag
Stimmungsmäßig eh nach wie vor ziemlich angeschlagen, habe ich auch noch am Morgen nach dem Erwachen das Gefühl, als hätte sich die Situation verschlimmert. Das Sprechen fiel mir schwerer als zuvor. Die Schwellung fühlte sich noch viel gigantischer an und ich hatte, muss ich ehrlich gestehen, kein Bock mehr. Am Liebsten hätte ich die Venoms rausgenommen, getrieben von Hunger und angenagten Nerven. Zum Glück konnte mich mein Freund umstimmen (hat mich daran erinnert, wie lang ich nun schon darauf warte, dass ich sie mir endlich dank lang genugen Urlaub hab machen können). Zum Essen gab es morgens Grießbrei (brannte heute wirklich abnormal auf der Zunge, kurzer Heulkrampf da megahungrig und fertig mit den Nerven und Stimmungsdown), dann jedoch wieder gefangen und weiter... Mittags habe ich dann mal versucht so ein Baby-Nahrungsglas zu mir zu nehmen. Geschmacksrichtung: Spaghetti Bolognese! Sah super lecker aus (achtung, Ironie) und hat auch überhaupt keine überwindung gekostet den pürierten Mist zu mir zu nehmen (achtung, erneute Ironie). ABER! Ich war überrascht. Geschmeckt hats ganz ok. Zwar Gewürztechnisch bisschen fad, aber genau das tat meiner Zunge wohl gut (diese Instantsuppen sind ja doch mit mehr Gewürzen, als jene, die schonend für Babys zubereitet wurden). Am Abend gab es dann noch eine Buchstabensuppe, welche ich auch sehr gut runterbekam. Also, Tag 4 schließlich auch überlebt - zwar mit starken Schmerzen und ständigen Gedankengang "warum tu ich mir das an - würds am liebsten rausnehmen" und echt ätzendem Schwellgrad... Aaaaber! überlebt... was würde ich für eine Zigarette tun.

5. Tag
Nach dem morgentlichen Erwachen habe ich eine deutlich spürbare Besserung zum Vortag wahrgenommen. Zwar noch immer sichtlich angeschwollen, aber ansonsten weitesgehend ok. Schmerz ist nicht wirklich vorhanden. Brennt nur etwas, wenn ich etwas esse. Ansonsten in Ordnung. Zum Frühstück gab es wieder Grießbrei, der macht bis Mittags wenigstens einigermaßen satt. Der Belag, welcher die letzten Tage über meiner Zunge lag, hat sich auch weitesgehend reduziert und sieht schon wieder etwas ansehnlicher aus. Mittags gabs Kartoffelpürree, welches überhaupt kein Problem war. Habe zartes Hähnchenfleisch ausprobieren wollen... klein gehackt und angebraten, aber ging leider überhaupt nicht (ohne Schmerzen und enormen Zeitaufwand). Zusätzlich habe ich mir Traumeel Tabletten geholt, sollen gegen die Schwellung helfen. Aber mal sehen, ob es wirkt. Heute versucht zu rauchen (oh grausamer Entzug) - ging garnicht. War nichtmal in der Lage den Qualm in Richtung Lunge zu ziehen mit dem geschwollenen Lappen im Mund. Langsam wirds happig.

[Aktualisiert am: Do, 06 September 2012 18:09]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Do, 06 September 2012 22:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vero ist gerade offline  Vero
Beiträge: 512
Registriert: November 2011
Ort: Luxemburg
Forumsüchtig

So, endlich zähle ich nun auch zu den stolzen Besitzern eines Zungenpiercings *__*

Also fangen wir mal an:

Stechen:
Ich war vor dem Stechen eigentlich nichtmal so schrecklich aufgeregt, erst als ich im Piercing-Zimmer saß hat die Aufregung angefangen, ich war aber schon dadurch beruhigt, dass viele das ZP nicht schlimm fanden^^ Das ausspülen zum desinfizieren war schon ziemlich unangenehm, da es nach einigen Sekunden ziemlich brennt, am Ende habe ich meine Zunge kaum noch gespürt. Nach dem ausspucken ging es aber gleich wieder, die Zunge war auch nicht richtig betäubt, nur etwas "unempfindlicher" hat es sich schon angefühlt. Dann kam der unangenehme Teil: die Zange um die Zunge festzuklemmen. Der Druck ist schon unangenehm, aber es gibt schlimmeres. Das Stechen ansich war kein Problem, nur ein kurzer Pieks. Die Augen hatte ich aber zu Razz

Die ersten Stunden:
Also trinken ging schon 5 Minuten nach dem Stechen ohne Probleme. Sprechen ist etwas nuschelig, aber wenn ich langsam spreche und mich konzentriere, kann ich auch so sprechen dass es sich normal anhört. Meine Zunge ist zwar angeschwollen, aber das weiß ich nur, weil ich dauernd in den Spiegel schaue, denn fühlen tu ich das jetzt nicht. Wenn ich nix bewege spüre ich nur einen leichten Druck unten an der Kugel, aber es tut nicht wirklich weh. Die untere Kugel spüre ich aber überhaupt nicht, wenn ich nix bewege, die obere schon, aber es stört mich nicht, da ich sonst immer Kaugummi im Mund hatte und der auch entweder auf oder unter der Zunge lang Very Happy

Heute Abend gab es dann Pommes zum Abendessen, Also besser als versuchen ein Sandwich zu essen ist es sicherlich, denn das würde ich echt nciht probieren^^ Trotzdem hatte ich anfangs etwas Probleme. Kauen erstmal seeeehr langsam, aus Angst auf die Kugeln zu beißen und nachher vorsichtig das Essen so weit wie möglich nach hinten schieben. Die ersten paar Stückchen waren echt nicht einfach, aber danach hatte ich mich schon ein bisschen daran gewöhnt. Habe dann noch 2 große Milkshakes getrunken, die machen auch satt und schlucken ist ja wie gesagt kein Problem. Nur den Stohhalm habe ich weggelassen, es ging zwar auch damit, aber es war irgendwie "anstrengend"

So das war's schon bisher Razz werde noch ein paar mal editieren Wink

2. Tag
Schlafen war kein Problem, beim aufwachen habe ich das ZP erstmal gar nicht bemerkt Razz Ansonsten ist noch nix besonderes passiert, es ist nicht mehr oder weniger angeschwollen als gestern. Heute habe ich Buchstabesuppe gegessen: Die Suppe ansich ist kein Problem, die Nudeln gehen auch, sie sammeln sich nur um die obere Kugel immer an, aber mit einem schluck Wasser geht das gleich weg.
Reden geht auch schon etwas besser, aber ganz normal ist es noch nicht Smile


LG von Vero Smile
- leben und leben lassen -
HAVE: ZP, BNP, Nostril (r), Rook (r), Triple Helix (r), 2 Lobes (r), Vertical Helix (l), Helix (l), 3 Lobes (l)
RIP: 1 Lobe (r), 1 BNP
Mein Wunsch bei Dshini, bitte klicken Smile http://www.dshini.net/de/spage/6c31ab6d-958d-cdc4-c102-4c8aa 3442993

[Aktualisiert am: Fr, 07 September 2012 19:37]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Sa, 08 September 2012 09:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Satyrella ist gerade offline  Satyrella
Beiträge: 149
Registriert: Februar 2010
Junkie
Venom Piercing

// Fortsetzung (Teil 2/2) zum Bericht, welcher zwei Postings über diesem zu finden ist, da sich der Eintrag nicht mehr editieren ließ Wink.

6. Tag
Schwellung wieder etwas abgenommen - keine Ahnung, ob es an den Traumeel Tabletten liegt, welche ich seit Mittags des 5. Tages zu mir nehme, oder ob das auch von alleine mitlerweile so abgenommen hätte. Essen konnte ich heute zum ersten Mal etwas "Anständiges" - Grillhühnchen. Sowohl das zarte Fleisch als auch die Knusprige Haut, überhaupt kein problem. Kauen geht also wieder einigermaßen, aber esse dennoch nach wie vor lieber noch flüssig bzw. semi-flüssige Nahrung, da es sich angenehmer im Mund "verarbeiten" lässt und nicht zu arg anstrengt. Esse seit gestern verstärkt Wassereis, weil das Kalte sich auf der Zunge gut anfühlt (trägt sicher auch zur Abschwellung bei). Zunge ist übrigens soweit abgeschwollen, dass sie endlich nicht mehr zwischen oberer Zahnreihe und unterer Zahnreihe liegt und somit nicht mehr diese Druckstellen am Rand der Zunge von den Zähnen zu sehen und vorallem zu spüren sind. Am Anfang, als meine Zunge so irre angeschwollen war, waren diese Abdrücke so massiv, dass diese nicht nur richtig "schön" schmerzte an den Abdruckstellen, sondern auch beim Essen fast mehr brannte als an den Stichkanälen selber. Ist jetzt schon um einiges angenehmer, wenn der Lappen endlich da liegen kann, wo er hingehört.

7. Tag
Schwellung wieder gefühlsmäßig etwas geringer als am Vortag. Scheint jetzt langsam aber sicher endlich wieder in Richtung "Normalität" zu gehen. Erleichterung pur. Kann auch wieder einigermaßen gut essen. Eine Butterbretze gegessen und garnicht mal so lange dafür gebraucht - ich bin beeindruckt! Smile Muss nur vorsichtig kauen, da ich mir sonst auf die Kugeln beiße (ist mir bei der Butterbretze passiert, aber da hab ich auch nicht daran gedacht, dass das passieren könnte. Wenn man etwas darauf achtet, lässt es sich ganz gut vermeiden). Da ich denke, dass es nun nicht mehr arg viel Veränderung in Richtung "Schlimmer werden" geben wird, war dies der letzte Tag, von dem ich berichte. Wie gesagt: Essen geht wieder ganz gut soweit. Sprechen kann ich übrigens auch wieder normal (vom Lispeln keine Spur mehr!). Die Zunge ist, soweit ich das beurteilen kann, so gut wie garnicht mehr angeschwollen (es fühlt sich zumindest so an), Stäbe sind allerdings dennoch gut ausgefüllt (20mm Stäbe). Bin ja mal gespannt, wann bzw. ob ich da noch kürzere Stäbe reinbekommen kann, ansonsten alles prima. Kein Brennen, keine Schmerzen mehr... ich kann mich nicht beklagen. Rauchen geht auch wieder - was will man mehr?!

Fazit:
Ich liebe meine Venoms. Absolut. ABER! Müsste ich sie mir, aus welchem Grund auch immer, nochmal stechen lassen, würde ich dankend verzichten. Dafür waren die ersten paar Tage einfach zu ätzend... alleine, dass die für einen normalsten Dinge der Welt wie Essen und Sprechen in der Anfangszeit nur mühsam und schmerzhaft möglich waren, macht dieses Piercing zu meinem Schlimmsten bisher. Das Stechen an sich ist echt o.k., aber die Verheilzeit danach war, für mich, unfassbar nervtötend. Meine Entscheidung, die Venoms gleich am Anfang meines 3 Wöchigen Urlaubs zu stechen, war eine gute Idee. Hätte ich an Tag 2 gleich wieder arbeiten müssen, wären die Venoms wohl gleich wieder draußen gewesen. Aber ich bin froh, es durchgezogen zu haben Smile Aaaah freu ich mich schon auf die vielen tollen bestellten Aufsätze zum Wechseln!!

[Aktualisiert am: Sa, 08 September 2012 09:48]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Sa, 08 September 2012 23:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vero ist gerade offline  Vero
Beiträge: 512
Registriert: November 2011
Ort: Luxemburg
Forumsüchtig

Ich kriege meinen Beitrag irgendwie nicht editiert, dann eben so:

Tag 3
also dafür, dass der 2 & 3 Tag am schlimmsten sein soll, war es sehr angenehm! Die Zunge ist bereits deutlich abgeschwollen, sodass ich, demnach wie ich die Zunge halte, schon etwa 2-3mm vom Stab sehen kann. Ich kann außerdem die Zunge weit genug rausstecken, damit die obere Kugel vor die Zähne kommt. Reden geht auch besser, habe heute eine Freundin getroffen, die hat erstmal gar nix gemerkt, bis eins der "schwierigen Wörter" kam Very Happy essen geht auch deutlich besser! Pommes geht wirklich gut, am ersten Abend war das noch viel schwieriger, weil ich die Zunge da kaum bewegen konnte. Außerdem habe ich noch eine Scheibe Käse gegessen und gestern Abend so eine Art Muffin. Jetzt gerade noch ein wenig Schinken, hatte seit 2 Tagen kein Fleisch mehr und fast nur Suppe, dabei bin ich so ein Fan von gutem Essen *__*

Also bisher ist das Schlimmste, dass ich mit dem Essen eingeschränkt bin, so richtig Nudeln mit Soße essen würde ich mich jetzt noch nicht trauen...

Tag 4 & 5
Also in den letzten Tagen habe ich nun auch Hähnchen, Pizza und noch mehr Pommes gegessen und das war alles kein Problem, geht zwar noch nicht so schnell wie sonst aber egal... Ansonsten kann ich die Zunge auch wieder recht gut bewegen, vorne über die Zähne lecken geht aber noch nicht und auch in die Mundwinkel komme ich noch nicht gut ran, das liegt aber an dem langen Stab, aber der bleibt ja nicht^^ Und so richtige Schmerzen hatte ich auch bei nichts...

Tag 7
Heute wurde zum ersten Mal der Stab gewechselt. Den Wechsel fand ich entgegen einiger Behauptungen im Internet überhaupt nicht schmerzvoll, habs kaum gespürt... Essen geht jetzt nochmal besser und mittlerweile kann ich auch alles wieder essen, nur scharf gewürztes habe ich nicht wieder ausprobiert... Reden geht auch wieder ganz normal Smile Also auf jeden Fall ein sehr unproblematisches Piercing...


LG von Vero Smile
- leben und leben lassen -
HAVE: ZP, BNP, Nostril (r), Rook (r), Triple Helix (r), 2 Lobes (r), Vertical Helix (l), Helix (l), 3 Lobes (l)
RIP: 1 Lobe (r), 1 BNP
Mein Wunsch bei Dshini, bitte klicken Smile http://www.dshini.net/de/spage/6c31ab6d-958d-cdc4-c102-4c8aa 3442993

[Aktualisiert am: Mi, 12 September 2012 21:21]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Mi, 26 September 2012 13:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
loonchentammy ist gerade offline  loonchentammy
Beiträge: 2
Registriert: September 2012
Ort: Leipzig
Wiederkehrer
Hallo,
ich wollte euch mal von meinem gestrigen Abend berichten. Nach langem überreden konnte ich meine Mama noch dazu bringen das sie gestern ja gesagt hat. Eigentlich wollte sie erst Ende der Woche gehen weil ich am Wochenende ein wenig krank war.

Gesagt getan, schon waren wir da. Die Chefin war noch nicht im Hause allerdings hab ich eine intensive Belehrung bekommen, ich konnte fragen stellen und mir meine Kugeln raussuchen.
Die Mitarbeiter waren alle super lieb und mir wurde erklärt wie was wann gemacht wird.
Und dann kam sie
Mein Herz ging ziemlich los. Ich wurde hoch gebeten und dann ging es auch schon los. Zuerst mein tiefes Bauchnabelpiercing, angezeichnet, bejat und ab auf den Stuhl. Ich muss sagen den Schmerz bei meinem oberen Bauchnabel hatte ich leichter in Erinnerung aber ich konnte ja Händchen drücken.
Zange angesetzt, und schon war alles vorbei. Vor lauter Schreck hatte ich ein wenig das atmen vergessen und bekam noch einen Krampf im Rücken^^
Und dann zum sehr gefürchtetem Zungenpiercing. Zunge desinfiziert, trocken gemacht, angemalt, keine Betäubung, Augen zu und durch war die Nadel. Schmuck schnell rein und alles überstanden
Weil ich meinem Kreislauf nicht ganz vertrauen konnte hab ich noch etwas zu trinken bekommen und dann war alles gut.

Mit dem Bauch habe ich jetzt, den Morgen danach, keine Probleme. Ich spühr es kaum, kein ziepen, nichts.
Die Zunge ist gestern noch ordentlich angeschwollen, hab gleich angefangen Kamillentee zu trinken und mich ins Bett gelegt.
Gerade eben war ich gucken, kein Belag o.ä., Schwellung ist zurück gegangen (man sieht wieder Stab ), reden und schlucken geht gut und es ist nur ein permanenter kleiner Schmerz.

Das wars erstmal
Eine Frage hab ich allerdings noch, sollte ich meine Zunge ab und an mal ein bisschen bewegen ? Oder komplett in ruhe lassen ?

Danke jetzt schon. Liebe Grüße, Tammy

[Aktualisiert am: Mi, 26 September 2012 13:49]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Fr, 05 Oktober 2012 23:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anonymous Coward
Hi,

nach Horrorgeschichten von Bekannten mit angeschwollenem Lappen und ewig nicht sprechen können vor Schmerzen war ich überrascht, dass ich während der Abheilphase 2x einen kürzen Stab bekam, da es bei mir gar nicht so groß anschwoll.

Ich habe auch nach 1 Tag angefangen, festere Nahrung zu mir zu nehmen.
Scheint wirklich mit der persönlichen Selbst-/Wundheilung zu tun zu haben. Ich lebe, neben Sport und guter Ernährung auch ziemlich gesund (keine ziggis/wenig alk).

Der Stich selbst war ziemlich hell, aber nicht schmerzhafter als eine Tattoonadel.

(Ich unterscheide Stichschmerzen gern in dunkel und hell. Für mich erzeugt z.B. eine Impfnadel einen hellen Schmerz, der sehr punktuell ist.)

Ich habe mir gut 2 Tage Ruhe gegönnt und wenig geredet, ausschließlich Kamillen- und Salbeitee getrunken, dann war ich wieder arbeiten (ich telefoniere viel). Ab und entweicht mir noch ein Lispeln, aber das ist wohl eine Trainingsfrage. Smile

Als Material habe ich auch verschiedene Sachen ausprobiert und bin jetzt mit Metall-Stab (Stahl 18mm) und 6 mm Acryl-Kugeln am zufriedensten. Bioflexstäbe verleiten mich nur zum Rumspielen. Very Happy

Grüße,
René
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread So, 07 Oktober 2012 11:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anonymous Coward
Zungenbandpiercing

Stichtag, 6.Oktober
Na ja, was soll man dazu sagen. Ich war total aufgeregt, obwohl ich mich davor schon mindestens 10x hab stechen lassen.
Vielleicht lag es auch daran, dass ich mit einem negativen Gefühl rangegangen bin, dass es bei mir eventuell anatomisch nicht ginge.
Na ja, falsch gedacht. Nach etwas längerem warten im Wartezimmer rief mich der Piercer endlich zu sich. Ich durfte mich auf die Liege setzen,
wow, hatte ich noch nie bei einem Piercing, dass ich einfach mal nur saß, statt lag. War mir schon direkt angenehm.
Na ja, ich bekam davor von einer Dame aus dem Shop so ein Betäubungsmittel, das nach vergammelter Banane schmeckte.
Das spuckte ich dann beim Piercer endlich aus. Das meinte er, ich solle meinen Kopf in den Nacken legen und meinen Mund weit aufmachen.
Ich dachte, das würde jetzt mehr wie 5 Minuten dauern (nach den ganzen YouTube-Videos wäre es auch so gewesen).
Aber er nahm die Zange und die Braunüle und schwupp, war die Nadel drinnen. Durch das Betäubungsmittel fand ich das sehr unangenehm.
Hätte besser gefunden ohne Betäubungsmittel, bin ich so von meinem Stammpiercer gewohnt.
Na ja, das "einfädeln" von Schmuck in den Stichkanal ging ebenso flott, nur mit der kleinen Kugel hatte er ein wenig Probleme.
Kann ich auch verstehen, Sieht nach einer 2,5 Kugel aus, die machen mich auch bei meinen anderen Piercings schon verrückt,
so konnte ich ihn gut verstehen Smile
Na ja, zum Nachspülen bekam ich Mundwasser OHNE Alkohol und bekam noch eine 500ml Flasche mit.

Kosten: 49€

Bin zufrieden. Bekam einen Barbell eingesetzt. Abheilzeit ist wohl 3 Wochen.

War nach 10 Minuten auch direkt schon essen. Ich habe darauf geachtet nichts zu heißes und scharfes zu essen, so die Angaben vom Piercer.

Abends fing es dann ein bisschen anzuschwellen und Spucke sammelte sich im Mund an, sodass ich immer trinken musste. Ansonsten bis dato noch keine Probleme gehabt.


1 Tag danach
Ich bin aufgewacht und dachte direkt, häää? Wo ist das verdammte Piercing? Na ja, es war Gott sei Dank noch da. Hatte sich nur bequem in meinem Mundraum gelegt.
Es ist noch ein bisschen geschwollen, kommt drauf an, wie ich meine Zunge bewege, dann schmerzt es noch ein klein wenig, ansonsten keine Probleme so weit.

Ich würde es immer wieder tun Wink
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Mo, 08 Oktober 2012 09:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
thedevilsown ist gerade offline  thedevilsown
Beiträge: 2
Registriert: Oktober 2012
Ort: Bielefeld
Wiederkehrer
Sooo, nun kann auch ich mich hier einreihen und meine Erfahrung mitteilen Smile

Stichtag Zungenpiercing: 05.10.2012

Nun war es endlich soweit, ich bekam mein Zungenpiercing! Allerdings hatte ich schon Angst, dass es bei mir nicht gehen würde Confused Aaaaaber die Angst war umsonst *puh* Wink

Es ging alles recht fix, Zunge wurde angeschaut, dann wurde mir alles erkärt, was ich darf/nicht darf/machen soll, dann den Zettel ausgefüllt und rein in die Kabine.
Erstmal sprühte mir der Piercer unter und auf die Zunge dieses komische Betäubungszeug mit ekligem Bananengeschmack *bäh*, irgendwann fing meine Zunge an zu kribbeln, dann musste ich das ausspucken und mit einer grünen Flüssigkeit nachspülen. Dann hinsetzen, Zange dran und Achtung, jetzt kommt das Beste Very Happy :
Der Piercer hat mich voll verarscht Very Happy Er so "Ja, dann leuchte ich hier mal mit der Lampe..." und *zack* war die Nadel durch. Von wegen Lampe *grummel* Very Happy
Naja, der Stich tat kaum weh und das Schmuckeinfädeln hab ich gar nicht gemerkt, super Smile

Mittlerweile ist der 4. Tag und meine Zunge ist zwar ein bisschen angeschwollen, aber nicht so extrem. Essen tue ich im Moment nur flüssige Sachen (Suppe oder so), weil ich es anders einfach nicht kann, ich komm durcheinander Very Happy Aber ich denke, das bessert sich, wenn ich morgen den kürzeren Stab bekomme Smile
Und ich hoffe auch, dass ich dann nicht mehr so in der Bewegung eingeschränkt bin, schon blöd, wenn man sich nichts aus den Mundwinkeln lecken kann Very Happy

Schmerzen hab ich eigentlich kaum, nur manchmal beim essen, wenn ich mich zu doof anstelle oder beim Gähnen, wenn sich die Zunge anspannt. Sprechen geht auch mit kleiner Anstrengung ganz normal, nur ab und zu nuschel ich mal Rolling Eyes

Kosten: 45 €

Aber ansonsten bin ich superglücklich, dass ich es jetzt hab


Have: 1x Helix, 1x Tragus (05/2010), 1x BNP, 1x BWP (r) (06/2012), 4x Lobe, 1 ZP (10/2012)
Want: BWP (l)

[Aktualisiert am: Mo, 08 Oktober 2012 09:36]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Sa, 27 Oktober 2012 10:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lilkorn ist gerade offline  lilkorn
Beiträge: 10
Registriert: Dezember 2011
Wiederkehrer
So ich reihe mich dann mal mit hier ein. Also hab am 22.10.2012 endlich mein Zungenpiercing bekommen. Wollte das eigentlich schon länger haben, und war eigentlich spontan das endlich machen zu lassen. Habe es ohne jegliche Betäubung machen lassen Laughing. Gekostet hat mich das ZP 40€ , bis jetzt ist alles gut verheilt habe die ganze Woche auf feste Nahrung verzichtet,weil ich da immer ein bisschen über vorsichtig bin. In drei Wochen soll ich dann zum Stab wechsel kommen naja und dann ist das nächste Piercing dran beim nächsten Besuch Very Happy wahrscheinlich ein Rook oder Daith oder beides


Septum
Snakebites
Zunge
Tragus
Tunnel links: 6mm, rechts: 14mm
4 Lobe
2 Tattoos

Aw: Re: Erfahrungsberichte - Sammelthread Fr, 09 November 2012 22:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
RomiiRawwr ist gerade offline  RomiiRawwr
Beiträge: 5
Registriert: November 2012
Wiederkehrer
So, nun die Erfahrungsberichte zu meinen beiden zweiten Zungenpiercings, die ich nacheinander stechen ließ.
Der Erfahrungsbericht zum ersten ist hier: (ist noch mit meinem alten Profil)
http:// www.piercing.de/piercingforum/index.php?t=msg&th=5820&am p;am p;start=160&rid=16978#msg_num_6

Soo, fangen wir an mit

Einmal ist keinmal - Zungenpiercing Nummer zwei

Am 23ten Juli dieses Jahres wars mal wieder soweit, ich war keine zwei Wochen vorher das Indu machen, spaziere gut gelaunt und mit bestem Strahlelächeln ins geliebte Hausstudio, dann schon die obligatorische Frage was es denn sein darf - ein zweites Zungenpiercing, wenn möglich gerade hinterm ersten. Ein guter Freund kommt zur Unterstützung mit.
Ja, Zunge raus, shit - dahinter geht nicht, zumindest nicht gerade. Na dann eben schräg versetzt - ich wollte ursprünglich eh drei, hatte dann aber zuviel Schiss. Punkt angemalt, Octi, langen Stab ins erste Piercing (mit Zangen und sterilem Schmuck natürlich xD), Augen zu, bereit? (NEIN!), sie mit nem Grinsen: Ich stech trotzdem, ok? :b und durch war die Nadel. Bin scheinbar ziemlich gerade geworden beim stechen, tat auch ganz gut weh.
So, Schmuck rein, bezahlt(Achso, Pflegehinweise hat sie mir nochmal erklärt obwohl ich die eh schon wusste.) und mit nem Grinsen rausmarschiert. Gleich eiskalt was trinken gegangen und den ganzen Tag gequatscht. Abends tats dann ordentlich weh, war aber nur auf der linken seite, wo es gestochen war, geschwollen. Sehr gut.
Reden konnte ich bis aufn ersten Abend dauernd gut. Aber ich muss zugeben dass die Heilung doch abnormal lang gebraucht hat, okay, ich wurde vorm Stechen gewarnt. Selbst schuld (:
Gut nur dass ich da Urlaub hatte ;D
Ist aber alles in allem gut abgeheilt und macht eigentlich auch keine Zicken.

Und weils noch nicht genug weh tat, noch ein drittes Very Happy


8ter Oktober, ich beschließe in der Berufsschule spontan dass ich heute Piercing stechen gehe, obwohl ich erst am Freitag gehe. Rein, was ich will, die Piercerin total aufgeregt, sie hätte auch gerne ein drittes und würde sich nicht trauen *g*
Angezeichnet, abgewischt, nochmal angezeichnet, perfekt Very Happy (ahja, und die übliche prozedur, spülen blablabla)
Nadel durch, AUAUAUA - das tat vieleicht weh
Aber irgendwann war das auch durch und ich bezahl wieder mal und raus. Hatte die langen Stäbe gsd noch in den beiden anderen drinnen, so dass nix gewechselt werden musste. Zunge war blau, reden tat weh, ich hab dezent gelispelt, aber scheissegal, es sieht sooo toll aus. (:
Abheilung war schwierig weil die drei so knapp beieinander sind - aber auch das hab ich überstanden und bin nun superhappy mit meinen drei Lieblingen, auch wenn das Schmuckwechseln mittlerweile so richtig aufreibend ist weil die drei so nahe beieinander sitzen ^^

Joarr, bei Fragen gerne auch PN ;D

[Aktualisiert am: Fr, 09 November 2012 22:50]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Re: Erfahrungsberichte - Sammelthread Do, 03 Januar 2013 12:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hirion_84 ist gerade offline  Hirion_84
Beiträge: 148
Registriert: November 2012
Ort: Nürnberg
Junkie
Zungenpiercing reaktivieren...

Eigentlich wollte ich mir gestern die Zunge neu stechen lassen. Ich hatte vor
11 Jahren sie mir schon mal piercen lassen, es aber vor gut 6 Jahren
raus genommen. Schon nach kurzer Zeit war keine Chance mehr es selbst durch zu bekommen.
Also gut, ganz damit abgeschlossen. Nun gestern im Studio die Geschichte erzählt,
aber die Piercerin meinte nur "Hach wir versuchen es mal aufzudehnen...". Ok, ich
war ganz ehrlich erst nicht so begeistert... aber gut, ich ließ sie machen.
Ein kurzer Druck, ein kurzes Pieksen und zack steckte der Metallstab in der Zunge...
Etwas Gefummel später auch das Piercing...es gab gleich einen etwas kürzeren Stab,
da die Zunge nicht so dick werden sollte wie bei frisch gestochen.

1. Tag: Zunge ist etwas dicker, Schmerzen nicht direkt, fühlt sich in etwa an wie ein
Muskelkater. Essen geht schon ganz gut.

MfG Chris


Aktuell: Labret|Zunge|3x Lobe (2x 8mm)|Industrial|Rook|Inner Conch|Septum|
R.I.P: Augenbraue|BWP|2x Helix|Hafada|Frenum|
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Di, 19 März 2013 00:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lizWorld ist gerade offline  lizWorld
Beiträge: 61
Registriert: Februar 2013
Stammgast
-- Zungenband --

Ich weiß gar nicht mehr, wie ich auf die Idee ZBP gekommen bin. Ich hab irgendwann mal erfahren, dass es das Piercing gibt, zu dem Zeitpunkt ist mir überhaupt das erste Mal aufgefallen, dass unter der Zunge ja so ein Bändchen klemmt Rolling Eyes
Mein erster Gedanke auf das Piercing war ehrlich gesagt "Was'n das für'n Scheiß?" - hatte zu dem Zeitpunkt also keine Intention, das Piercing selbst einmal zu bekommen.

Aber irgendwie fand ich es dann doch ganz faszinierend, weil's was anderes ist, was viele nicht haben oder kennen, weil man's eigentlich nicht sehen kann und es somit wirklich nur für mich ist (versteh immer noch nicht, warum so viele Leute fragen, "warum hast du's machen lassen, sieht ja keiner?" --> das ist doch nicht der Grund, warum ich mich löchern lasse, wenn ich es mache, um von anderen Anerkennung dafür zu bekommen, ist das für mich n bisschen armselig, aber das ist nur meine Meinung.

Hab mich dann intensivst mit dem Piercing, den Risiken und allem Blabla beschäftigt, das Internet hoch und runter gesurft, YouTube nach Videos abgesucht und hab mich dann entschlossen, am 4.4.12 zu meinem Stammpiercer zu gehen und mein Zungenband checken zu lassen ob's denn möglich wär.
Conny gab dann das Okay und ich hab gleich nach nem Termin gefragt.
Conny: "Wann?"
Ich: "Morgen?"
Ging alles klar, ich also am nächsten Tag mit lauter Adrenalin und Vorfreude und auch Angst im Bauch wieder ins Studio. Hab meinen Ausweis gezeigt, den Fragebogen mit Zitterfingerchen ausgefüllt, dann das Beratungsgespräch gehabt. Conny fragt mich dann noch, ob ich lieber nen Ring oder nen Stecker haben möchte und ich sag ohne Nachzudenken "Stecker". Er ist dann wieder verschwunden und ich hab nochmal nachgedacht und bin irgendwie auf die Idee gekommen, Ring könnte ja doch besser sein. Er hat mich auch nochmal drauf angesprochen: "Sicher, dass du nen Stecker haben möchtest, weil das ist dann ja nur das kleine Bändchen mit zwei Kugeln links und rechts" und ich hab ihm zugestimmt, also hat er's mit nem BCR gestochen.

Das Stechen hat schon länger gedauert, bis eben auch der Ring drin war und die Kugel draufgeklemmt. Schmerzhaft war's nicht wirklich, n bisschen unangenehm und ich war n bisschen genervt, dass ich die ganze Zeit gefragt wurde, ob denn alles okay ist oder ob ich die Zunge mal entspannen möchte. War natürlich super, dass er sich kümmert, nur mir ging's prima und das hat's für mich unnötig in die Länge gezogen.

Es ist auch super verheilt, nur war ich anfangs gleich leicht panisch, weil es unregelmäßig geschwollen war und ich dadürch befürchtet hab, dass es rauswächst, also bin ich nach n paar Tagen gleich wieder ins Studio und habs angucken lassen. Er hat dann gemeint, er könnte Chlorhexamed empfehlen, kann mich aber entwarnen, dass es nicht rauswächst, es einfach nur auf der einen Seite mehr geschwollen war als auf der anderen... Wie sich dann später rausgestellt hat, hat er es schief gestochen. Hat er dann selber gesagt, als ich nochmal da war, sonst wär mir das gar nicht aufgefallen.

Hab es jetzt seit fast nem Jahr, hab aber seit n paar Monaten die Paranoia, dass es rauswächst, weil der Ring, wenn die Zunge flach aufliegt, nur halt hinten im Rachen und man das Piercing trotzdem sieht, durchscheint. Hab es auch schon 2x checken lassen, aber mir wurde gesagt, dass da noch alles gut ist und genug Gewebe drum rum.

Ich liebe dieses Piercing über alles und möchte es nie wieder missen und sollte es Anstalten machen rauszuwachsen, nehm ich's raus und lass es wenn möglich, nachstechen. Es ist ein Teil von mir und ich liebe es abgöttisch - ist absolut mein Lieblingspiercing



4 x Lobe (2 rechts, 2 links) // 1 x Helix rechts (14.12.2007) // 1 x Tragus links (23.12.2010) // 1 x ZBP (05.04.2012) // 2 x BWP (re 05.09.2012; li 14.11.2012) // 1 x Rook links (16.02.2013) // 1 x LBP (16.02.2013) (geflogen) // 1 x KVV (08.04.2013) // 1 x Septum (10.01.2014) // 1 x Tattoo rechter Oberschenkel (03.04.2014) // 1 x KVH (05.05.2014) // 1 x ZP (21.08.2014)

wanted: Daith // Uvula // BNP // Christina // ZP

RIP: LBP (13.05.2013)
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Sa, 23 März 2013 02:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
eachoneteachone ist gerade offline  eachoneteachone
Beiträge: 3
Registriert: März 2013
Wiederkehrer
Hey,
möchte hier meine Erfahrung zum Zungenpiercing nach dem Herausnehmen mitteilen:
Hatte es 5J.
Habe es jetzt seit 6J draußen. Irgendwann wurde mir dann doch meine Zähne wichtiger.

1. Der Stichkanal ist noch immer verhärtet. Fühlt sich an wie ein Knoten in der Zunge.
2. Bei mir hat sich unten entlang des Stabes eine Wucherung entwickelt. Sieht aus wie eine Warze. Und das ist auch nicht zurückgegangen.
3. Im Nachhinein merke ich, dass mein Zungenmuskulatur mit ZP merklich eingeschränkter war, als zuvor ohne. Obwohl es sehr passend gestochen wurde, kommt man doch nicht in alle Winkeln. --> Schlecht für die Mundhygiene.
Die Zunge ist über die Jahre richtig "eingerostet".
4. Oben am Gaumen hat sich eine richtige Mulde entwickelt, aufgrund der Kugel, die ja bei geschlossenem Mund immer anliegt.

Aufgrund dieser Umstände würde ich es heute nicht mehr machen.

Alles Liebe!

Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Mi, 27 März 2013 14:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
miss_sexpistols ist gerade offline  miss_sexpistols
Beiträge: 536
Registriert: September 2011
Forumsüchtig
Zungenpiercing
Studio: Körperkult in Bad Homburg

Ich hatte bis jetzt nur Piercings am Ohrknorpel, deswegen hatte ich vor dem Zungenpiercing besonders Schiss, weil es eben was ganz anderes war.
Allerdings war es dann wirklich viel weniger schlimm, als gedacht. Den Stich und die Zange habe ich als nicht besonders unangenehm gefunden, nur die Zunge so lange rausstrecken zu müssen, war ätzend. Danach war es auch total brav, es hat erst am Abend angefangen anzuschwellen, und ich kann ziemlich normal sprechen, nur durch den vielen Speichel nuschel ich ein bisschen und Essen geht auch gut, ich habe direkt am Morgen danach eine ganze Ananas gegessen. Smile
Ich hoffe, die Verheilung verläuft weiter so problemlos, es sitzt auf jeden Fall perfekt gerade und ich kann das Studio wie immer nur weiterempfehlen.


am start: 2 Lobes, Helix, Industrial, Rook, Inner Conch, Zungenpiercing
rausgeflogen: 4 Lobes, BNP

[Aktualisiert am: Mi, 27 März 2013 14:06]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Mo, 08 April 2013 10:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Unity ist gerade offline  Unity
Beiträge: 82
Registriert: April 2013
Stammgast
ZUNGENPIERCING

Studio: Wildside in Minden
Gestochen am: 22.2.13
Betäubung: Wattepads mit Betäubung drin.. Musste ich mir gegen die Zunge drücken!
Schmerzen: Gut zu ertragen!

Also ich muss sagen, ich bin total zufrieden mit dem Piercing. Die erste Woche war schwierig, meine Zunge hatte, wie zu erwarten, die doppelte Größe! Sprechen und essen ging extrem schwer, hauptsächlich habe ich mich von Toast und Babybrei ernährt! Habe mich an die Vorgaben gehalten, nur einmal etwas Käse gegessen und dann auch mal Marmelade... Rolling Eyes
Ansonsten immer fleißig mit Wasser ausgespült und mit Meridol so ein bis zwei mal am Tag "gegurgelt". Nach anderthalb Wochen dann zum Kürzen gewesen. Nach guten zwei bis 3 Wochen war es dann auch komplett abgeheilt.
Habe mir jetzt Acrylkugeln in 4mm und 6mm bestellt, von den Titanteilen habe ich SOFORT Zahnschmerzen gekriegt. Mit Acryl bin ich super zufrieden, meine Zähne bedanken sich. Very Happy Die Stablänge ist auch gut, ich komme weder beim Sprechen, noch beim Essen oft an die Zähne.
Für alle die, wie ich, Schwierigkeiten beim Wechseln der Kugeln haben: Das ist Übungssache! Nicht verzweifeln! Das erste mal stand ich vorm Spiegel und dachte, ich muss auf ewig zum Piercer rennen wenn ich mal ne Kugel wechseln will. Very Happy Dann habe ich im Internet den Tipp gekriegt, solche Silikonhandschuhe zu nehmen und siehe da: Es geht! Es geht super mit den Teilen! Ne ziemliche Kleinarbeit ist das natürlich immer.. Aber da muss man geduldig sein, es geht jedes mal leichter!
Das einzige was mich stört ist diese blöde Kuhle... Mal schauen, ob die noch weggeht oder ich meine Zunge da irgendwie austricksen kann. Very Happy


be happy!
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Mi, 24 April 2013 12:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schokoholikerin ist gerade offline  Schokoholikerin
Beiträge: 97
Registriert: Januar 2011
Stammgast
Halloechen!

Also, vorgestern war ich mit meiner Freundin wieder mal beim Piercer, weil sie ihr BNP nachstechen lies... Und nat[rlich konnte ich nicht wieder gehen, ohne ein neues Piercing zu haben. Also, kurz entschlossen... Zungenpiercing!

Angezeichnet, Betaeubungsspray rein, nochmal angezeichnet. Zange angesetzt, Nadel von unten nach oben durch. War nur ein kleiner Pieks.... Dann Kanuele abgeschnitten, Stab durch, Kugel drauf. Fertig!

Sind dann geich ein Eis essen gegangen.... Sprechen geht halbwegs, mit dem S ist es heute schon ganz gut, trotz starker Schwellung. Eiswuerfel lutschen und kalte Sachen trinken hilft.

Hab am selben Tag vom Stechen noch versucht einen Schinken/Kaese Toast zu essen... Hab in 20 Minuten die Haelfte geschafft. Den Rest musste mein Schatz essen....
Gestern hab ich dann versucht eine Leberkaes Semmel zu essen. Hab geschlagene 30 Minuten dafuer gebraucht. Also dann gestern Mittag nur mehr Suppe. Jetzt sizt ich grad mit einer Scheibe Toast Brot da. Geht halbwegs.

Hofe die Schwellung geht bald zurueck. Kuerzeren Stab krieg ich in 10 bis 14 Tagen...



W[rde es nicht mehr hergeben.....



Have: 2x Helix, 3x Lobe, Rook, BNP, Nostril, Transdermal am Hals, ZP

Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread So, 28 April 2013 16:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Krümelchen ist gerade offline  Krümelchen
Beiträge: 413
Registriert: Februar 2013
Alter Hase
So ich werd dann auch mal einen Erfahrungsbericht zu meinem ältesten Piercing abgeben, dem ZP.
Mittlerweile ist es 5 Jahre alt, ich trage fast ausschließlich Titan, und meine Zähne erfreuen sich bester Gesundheit, laut meiner Zahnärztin, die das ganze alle halbe Jahre überkritisch begutachtet.
Nun Anfang des Jahres 2008 war ich für 3 Monate auf einem Schüleraustausch in Neuseeland. Das war an und für sich schon eine hammer Erfahrung. Das ganze wurde dann noch gekrönt mit dem Anfang einer ganz großen Liebe, nämlich der zu Körperschmuck.
Ich wurde während meines Aufenthaltes dort 16, und die Rechtslage da war so freundlich es schon ab 16 ohne Einverständnis zu erlauben. Viele dort an dem College hatten ein ZP, weil es eines der wenigen Piercings war, welches aufgrund von Nicht-Sichtbarkeit mit der Schuluniform vereinbar war. Eigentlich waten Piercings generell verboten, aber wenn es sich um welche handelte, die man nicht sehen konnte...
Auf jeden Fall kam dann eine Freundin, die selber ein ZP hatte, auf die Idee mir auch ein ZP zum Geburtstag zu schenken, weil ich schon oft davon geschwärmt hatte, wie toll ich ihres fand. Also gut, am Wochenende nach meinem Geburtstag, wurde dann nach Wellington gefahren, denn der kleine Ort, wo ich war hatte kein Studio.
Und dann wurde ich langsam richtig nervös, war ja auch mein allererstes. Der Piercer hat sich erstmal voll gefreut, als ich ihm meinen deutschen Pass hingehalten habe, und dann gings auch los. Ab in die kleine Piercingkammer, Lappen begutachten...Problem feststellen...ich natürlich total nervös geworden.
Obwohl ich eigentlich seht gut Englisch kann, wegen meiner Nervosität hab ich kein Wort von dem verstanden, was der mir gesagt hat, nur dass es mal seinen Chef holt.
Joa, da war ich dann schon kurz vorm Zusammenklappen. Dann kam er mit seinem Chef wieder, die dann nochmal zu zweit die Zunge begutachtet, bis der Chef dann meinte, es geht, wenn man es irgendwie ein bisschen anders sticht. Und ich dachte nur die ganze Zeit, oh mein Gott, worauf haste dich da eingelassen...
Naja mittlerweile weiß ich, dass mein sehr langes Zungenbändchen das Problem war, und seitlich dran vorbei gestochen werden musste.
Naja, dann nochmal durchleuchten, mit Desinfikationsmittel ausspülen, Lappen trockenlegen, nachmal desinfizieren, Zange ansetzen und zack durch die Nadel.
Gestocgen wurde und unten nach oben, und der Piercer musste erstmal lachen, weil ich wohl ein sehr lustiges Gesicht gemacht habe, als die Nadel, die sehr lang war, auf einmal vor meinen Augen auftauchte. Gut, Schmuck eingefädelt (20mm) nochmal gespült. Geschafft und überglücklich.
Als ich da raus war hab ich mir erstmal in nem Cafe nen Becher Eiswürfel geholt, hat seeeehr gut getan, und der anschließende Milchshake bei Mäcces auch.
Abgeschwollen war es nach ein paar Tagen, nach 7 Tagen hab ich mir dann selber den kürzeren Stab eingesetzt, und dann war auch alles paletti.
Super Piercing, ich liebe es.



Have:Labret (mittig)//Nostril (li)//Tragus (re)//2x Helix (re)//Rook (re)//Zunge// Bauchnabel//vertical Industrial (li)//2x Lobe (li)//1x 8mm Lobe (li)//2x Lobe (re)//1x 8mm Lobe (re)//KVV//Medusa//Septum
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Mo, 29 April 2013 17:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schokoholikerin ist gerade offline  Schokoholikerin
Beiträge: 97
Registriert: Januar 2011
Stammgast
Hab meins jetzt genau eine woche. Die zunge ist wieder normal dick, ich kann ganz normal essen, küssen..... ^^
Ich merk nur, dass die Zunge am abend wieder anschwillt, wenn ich schon viel geredet hab. Glaub aber, das is normal. Am donnerstag Krieg ich nen kürzeren Stab. Juhu! Dann ises mitm lisbeln hoffentlich vorbei Smile bin mega Happy und will's niicht mehr hergeben....


Have: 2x Helix, 3x Lobe, Rook, BNP, Nostril, Transdermal am Hals, ZP

Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Do, 01 August 2013 08:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Narjana ist gerade offline  Narjana
Beiträge: 47
Registriert: November 2011
Ort: Saarland
Wissbegieriger
Zungenbandpiercing

So, dann wollen wir mal.

Ich muss erst einmal gestehen, dass ich das Zungenbandpiercing anfangs total blöd und unnötig fand. Warum lässt man sich ausgerechnet an dieser Stelle piercen? Im Ernst, ich konnte das anfangs nicht verstehen.
Aber je öfter ich es gesehen habte, umso interssanter fand ich es.

Bis gestern. Da hat es mich so sehr gereizt, dass ich es unbedingt wollte. Außerdem hatte ich mich noch nicht dafür belohnt, dass ich seit drei Wochen keine Zigarette mehr geraucht habe. Das war ja im Grunde genau der richtige Zeitpunkt Smile
Ich also nach der Arbeit ab zu meiner Stammpiercerin. Sie nur "oh cool Schatzi, dann komm mal mit!"

Meine Piercerin fragt mich dann: was möchtest du denn? Ring oder Stecker?" "Stecker!" "Na toll. Danke Schatzi, genau das, was am schlimmsten zum fummeln ist. Aber dein Wunsch sei mir befehl!"
Ich dann anständig gespült und gegurgelt und dann durfte ich mich hinlegen.
Dann lag ich da auf der Liege, einerseits total aus dem Häuschen, andererseits total bammel, vor dem was jetzt kommt. "Dann mach mal den Mund auf und leg die Zunge vorn gegen die Zähne."
Ich mache also den Mund auf, sie setzt die Zange an. Tief einatmen, ganz entspannt. Und zack. Durch. Einfach so. Kein Schmerz. Nix. Leichter Druck, ja. aber kein Schmerz. Pille palle! Bisschen Gefriemel für den Stab, aber nicht der Rede wert und fertig. Keine zwei Minuten.
Ich bekomme noch meine Anleitung und was zum spülen. Dann der erste Blick in den Spiegel. "GEIL!! Danke, danke, danke!! Das ist sooooo toll!"

Fazit nach ca. 15 Stunden: Es ist ein seltsames Gefühl im Mund, da es ja immerhin ein Fremdkörper ist. Für mich ist es fast wieder ein bisschen so, wie die Zeit, als ich die Zahnspange tragen musste. Weh tut es nicht wirklich. Es ist sicherlich etwas geschwollen, aber es hält sich in Grenzen. Ich spüre auch keinen Muskelkater in der Zunge oder sowas. Das einzige das im Moment etwas langsam geht, ist das essen. Aber das wird sicherlich bald wieder klappen.
Ich habe nicht das Gefühl anders zu sprechen als sonst oder gar zu Lispeln.

Ich liebe es! Das geb ich nie nie nie nie nie wieder her! Jedes Mal, wenn ich an einem Spiegel vorbei laufe, muss ich einfach gucken. Ich hab ja schon einige Piercings aber das Zungenband ist irgendwie mein Liebstes.
Jederzeit wieder Smile

Edit: Okay, mein Piercing ist jetzt ca. 20 Stunden alt und essen geht wieder ganz ohne Probleme. Meine Wundheilung ist der reinste Wahnsinn... Laughing


Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen.
-Franz Kafka-

[Aktualisiert am: Do, 01 August 2013 13:44]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Di, 20 August 2013 20:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
angelicaghoul ist gerade offline  angelicaghoul
Beiträge: 158
Registriert: Januar 2012
Ort: Hamburg
Junkie
Jetzt bin ich ja nun auch mal dran mit dem Erfahrungsbericht schreiben. Smile Ich war Freitag am 16.08.2013 mit dollen Bauchschmerzen beim Piercer. Zum Glück auch mit vollem Magen, weil danach konnte ich gar nichts essen... Smile

Ich hab dann oben meinen Wunsch geäußert und sie meinte ich soll mal die Zunge zeigen, von oben und von unten geguckt. Danach durfte ich unterschreiben und habe einen Zettel für die Pflege bekommen. Dann gings schon runter zur "Piercingkammer". Sie hat alles rausgesucht, einen Titanstab mit 1,6 mm Durchmesser und die Nadel etc. und ich sollte in der Zeit mindestens eine Minute lang spülen. Gesagt getan.

Gleich danach habe ich schön "lecker" Bananen-Betäubungsspray in den Mund bekommen, was ich eine Minute lang oder so im Mund behalten soll. Danach konnte ich schon nicht mehr reden, Zunge und Lippen waren tot-taub. Dann ging es schon los, sie hat dann mit der Zange meine Zunge festgehalten angezeichnet und so, aber Spiegel brauchte ich nicht, soll ja halt nur mittig sitzen.

Oje hatte ich da Angst... Sie hat dann die Zunge herausgezogen, ich hab die Augen zusammengekniffen, und zack war die Nadel durch. Und trotz Betäubung fand ich, dass es doch sehr weh getan hat.. Dann kam der Schmuck rein und dann durfte ich die Zunge wieder reinziehen. Hab sehr viel Speichel produziert, muss ich sagen... Smile

Danach war mit Sprechen erstmal Ende. Smile Ich habe mein Freund angerufen um ihn zu fragen wo er ist, weil er draußen gewartet hat und war aber auf ein mal nicht mehr da. und konnte dann doch nicht reden, musste auflegen und ihn anschreiben. Very Happy

Es geht mit dem Reden jetzt etwas besser, aber man muss schon sagen, dass ich noch nicht sauber reden kann. Wenn ich S oder Z aussprechen möchte, hakt der Stab im Mund dass ich mit der Zungenspitze nicht an die Zähne rankomme.

Und essen, naja, für meine erste richtige Mahlzeit (eine kleine Schüssel Suppe und ein halbes Brötchen) hab ich am zweiten Tag ne halbe Stunde gebraucht. Jetzt geht das relativ besser, ich habe nur Angst dass ich auf den Stab beiße, was mir schon 2-3 Mal passiert ist... Unangenehm.

Angeschwollen ist die Zunge auch immer noch, aber mittlerweile sieht man mehr von dem Stab als am zweiten Tag. Smile Ich hoffe man kann bald den Stab wechseln, ich werde am Freitag hinfahren, also nach einer Woche.

Und einen weißen recht ekeligen Belag auf der Zunge habe ich auch. Ich suche in jedem Supermarkt nach diesen Extra Bonbons aber finde die nicht. Und wegkratzen mit Zahnbürste klappt auch nicht irgendwie.

Als Ergebnis, habe ich eine Zunge, die beim Essen wehtut und meine Aussprache hört sich noch beschissen an, aber gut. Gut Aussehen wird es ja irgendwann tun, wenn der Belag weg ist und ich freue mich drauf. Smile


HAVE: Lobes x5, Helix rechts (Februar 2012), Nostril links (10.04.2012), Helix links (08.06.2012), BWP x2 (07.09.2012), Tragus links (11.10.2012), Tragus rechts (April 2013), Zungenpiercing (16.08.2013), DA Sternum (09.10.2013)

RIPS: KVV (06.06.2013), Chrissy (Juli 2013)
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Di, 20 August 2013 20:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
La Bugiarda
Beiträge: 2590
Registriert: Dezember 2010
Ort: Arezzo, Italy
Dem Forum verfallen

Dann mal viel Glueck, dass Papa es nicht sieht und dir gleich einen Toungesplit verpasst Very Happy

Hast irgendeine Ausrede parat?


Es gibt keine Probleme - nur Lösungen


Lobe, Inner Conch, Nostril, BWP, Sternum, LBP
Aw: Erfahrungsberichte - Sammelthread Sa, 07 September 2013 09:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
suko86 ist gerade offline  suko86
Beiträge: 54
Registriert: März 2012
Stammgast
Gestern war es auch endlich bei mir soweit Very Happy mein heiß ersehntes Zungenpiercing sollte gestochen werden. Habe mir also einen halben Tag frei genommen um zur Happy aua meines Piercers gehen zu können. War dann 40€ für das ZP.

Da sich eine andere Piercerin meine Zunge zuvor schon mal angesehen hatte und ihr go gegeben hatte dachte ich es dürfte kein Problem sein. Allerdings muss man auch sagen sie hatte damals nicht die Zunge durchleuchtet o.ä. Die Piercerin arbeitet aber inzwischen nicht mehr dort und die Chefin wollte sich meine Zunge erstmal ansehen bevor ich die Einverständniserklärung ausfülle. Sie hat die Zunge dann auch durchleuchtet und alles und gemeint sie rät mir vom stechen ab, da meine Adern beide wohl in der Mitte verlaufen und meine Zunge auch insgesamt nicht so sehr lang wäre und sie daher kaum Spiel hat und sehr weit vor müsste. Das könnte halt zur Folge haben, dass die untere Kugel am Kiefer reibt und dort stört und sich auch eventuell negativ auf das Zahnfleisch auswirken würde. Da kam ich dann kurz und Schleudern ob ich es trotzdem machen sollte. Hab meinen Mann angerufen (der kein ZP Fan ist) und der meinte weiter vorne würde ihm nicht so gefallen und dann noch eine meiner besten Freundinnen (sonst auch meine "Piercingpatin aber sie wohnt nicht hier und konnte daher diesmal leider nicht dabei sein) und sie meinte dass ich das ja schon so lange will und es daran jetzt nicht scheitern sollte und eben auch wenn's wirklich doof ist kann ich's ja wieder rausnehmen. Habe mich dann einfach dafür entschieden es trotzdem zu machen auch wenn ich es ursprünglich eigentlich weiter hinten wollte.

Also rein in den Piercingraum und angezeichnet. Sie konnte mit der Lampe nicht so wirklich gut durch die Zunge gucken und hat sie daher zum schauen schonmal mit der Zange eingeklemmt. War natürlich nicht so nett aber man gewöhnte sich dran. Dann kam die Nadel von unten und das ziepte schon ziemlich zumal sie auch kurz in der Zunge verharren musste weil ich die Zunge nicht weit genug draußen hatte und erst dann komplett durchstach, danach kam die Kanüle das war auch nochmal etwas schmerzhaft und dann endlich der Stab und dann wieder rein die Zunge. Also ich kann nicht sagen, dass das stechen gar nicht weh tat allerdings wurde bei mir auch gar nix betäubt, nur Bissl Desinfektion welche aber keinerlei betäubende Wirkung hatte. Sie meinte auch dass durch die Betäubung der Speichelfluss erhöht wird und das stechen unnötig schwierig macht.

Einen Tag danach habe ich eigentlich nicht wirklich das Gefühl dass die Zunge angeschwollen ist, aber sie tut rechts etwas weh beim schlucken und der Riesen Stab stößt oben und unten an und nervt natürlich extrem. Hätte gestern auch etwas viel geredet wodurch dann die Zunge etwas schmerzte und die Einnahme der Tabletten war echt schwierig durch diesen Riesen Stab der sich irgendwie wie so ein querstehender Gegenstand im Mund anfühlt Wink. Außerdem weiß man immer nicht ob die Tabletten jetzt geschluckt wurde oder nicht weil die obere Kugel total irritiert Wink. Bin mal gespannt ob ich heute essen kann, Babybrei und Suppenvorrat ist angelegt Wink. Achso reden geht größtenteils eigentlich ganz gut, ist aber sehr anstrengend.

€: ganz vergessen die Pflege weil ich hier Sachen von Ananas und milchshake lese
1. keine Milchprodukte, Früchte (nicht mal Banane), Gewürze
2. nur kaltes Wasser oder ungesüßten Kamillentee
3. wenig Eiswürfel da diese das Gewebe zusammen ziehen und das zu Schwellungen führen kann
4. max. 3x täglich spülen
5. nicht soviel reden
6. 1. Tag nicht Rauchen, 2-14. Tag wenig Rauchen
7. kein Sport
8. nach 14 Tagen wieder hin für kürzeren Stab (es kommt mir wie eine Ewigkeit vor -.-)


Je 3 Lobes links und rechts
Tragus links
Rook links
Dermal Anker mittig Dekolleté
Labret rechts
Zungenpiercing Very Happy
Intimpiercing (KVH)

[Aktualisiert am: Sa, 07 September 2013 09:48]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Zungen- und Zungenbandpiercinggalerie
Nächstes Thema: Milchprodukte
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Okt 02 10:23:15 CEST 2014

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.07676 Sekunden